Startseitenartikel

Ein Feuerwehrauto im Kindergarten

s16.06.16Heute hat die Brandschutzabteilung der Stadt Halle (Saale) und die Freiwillige Feuerwehr Ammendorf mit ihren TLF 3000 eine Brandschutzerziehung in einer Kita in der Otto-Kilian Straße durchgeführt. Die Kinder dort, waren voller Begeisterung und Neugier. Sie durften einmal mittels Kübelspritze selber „Löschversuche“ unternehmen, da war der Antrag natürlich Groß und jeder wollte mal das Strahlrohr halten. Auch führten die Kameraden den sogenannten Schnellangriff vor, damit die Kinder mal sehen, wie die Feuerwehr Brände löscht. Danach führten die Kameraden der Ortsfeuerwehr Ammendorf ihre Persönliche Schutzausrüstung wie z.b. die Feuerwehrüberjacke und den Feuerwehrhelm vor. Auch wurde den Kindern die „Angst“ vor einen Feuerwehrmann genommen. Ein Kamerad näherte sich langsam Stück für Stück in voller Schutzbekleidung dem Kindern. Dabei setzte er sich auch ein Atemschutzgerät und die Atemschutzmaske auf, damit die Kinder mal sehen können, wie ein Feuerwehrmann mit voller Ausrüstung aussieht und sich vor allem auch anhört. Die Kinder haben sehr schnell gemerkt und gelernt, dass immer noch der nett Feuerwehrmann von grade unter der Maske ist und sie keine Angst haben müssen, wenn mal so einer im Einsatzfalle vor ihnen stehen sollte. Unsere Aktion kam super bei den Kindern an. Sie wollten uns eigentlich gar nicht mehr gehen lassen. Es war schön, so viele Kinder glücklich zu sehen. Damit war es ein gelungener Vormittag für die Kinder und uns.

Teilen