Wohnungsbrand

33. 27. Mai 2007 - 08.02 Uhr Wohnungsbrand


Sonntag Morgen um 8.02 Uhr wurde der Löschzug Südwache und der Abschnitt Süd zu einem Wohnungsbrand in die Hanoier Straße alarmiert. Die Berufsfeuerwehr war wieder schnell vor Ort und hatte den Kleinbrand sofort gelöscht. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Ammendorf, Büschdorf und Kanena konnten die Einsatzfahrt abbrechen.

Teilen

Meldereinlauf

32. 25. Mai 2007 - 22.33 Uhr Meldereinlauf


An diesem Abend zogen wieder kräftige Gewitter über Halle hinweg. Während alle anderen Freiwillige Feuerwehren der Saalestadt im Stadtteil Neustadt und Trotha mächtig mit dem vielen Wassermassen und umgestürzten Bäumen zu tun hatten, wurde Ammendorf und die Silberhöhe weitestgehend verschont. Dennoch wurden wir zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Diemitz und Reideburg und dem Löschzug Hauptwache in die Innenstadt zum Opernhaus alarmiert. Wahrscheinlich durch einen Blitzeinschlag löste hier die Brandmeldezentrale aus. Es handelte sich um eine Störung in der Anlage. Wir konnten nach 5 Minuten am Einsatzort wieder zurück fahren. Einsatzende gegen 23.20 Uhr.

Teilen

Glas auf dem Fußweg

31. 11. Mai 2007 - 17.14 Uhr Glasscheiben auf Fußweg


Da das Löschgruppenfahrzeug nun wieder frei war, bekam es gleich einen Folgeeinsatz. In der Thomasius Straße waren an einem leerstehenden Haus mehrere Fensterscheiben zu Bruch gegangen und auf den Fußweg gestürzt. Der Wind schlug immer wieder die Fenster auf und zu und das Glas rieselte herab. Nach sofortigen sichern der Einsatzstelle stieg ein Trupp über die Steckleiter in das 1. Obergeschoss in das Gebäude ein. Dieser verschloss bzw. entfernte die beschädigten Fenster. Das restliche Glas wurde von den Fensterbrettern entfernt. Zu guter Letzt wurde der Fußweg und die Straße beräumt. Einsatzende 17.49 Uhr.

Teilen

Baum bedroht Haus

30. 11. Mai 2007 - 16.58 Uhr Baum droht auf Haus zu stürzen


Gerade im Gerätehaus angekommen, ging es schon weiter. Am Hohen Holz wurde eine Tanne durch den Sturm in Schieflage gebracht. Diese drohte nun auf das wenige Meter entfernte Haus zu stürzen. Mit der Leiter und einer Kettensäge wurde der Baum stückweise abgetragen und gesichert. Zu diesem Einsatz wurde nur die Drehleiter benötigt. Das Löschgruppenfahrzeug konnte den Einsatz abbrechen. Einsatzende 17.24 Uhr.

Teilen

Äste auf der Straße

29. 11. Mail 2007 - 15.58 Uhr Äste auf Straße


In der Huttenstraße hingen an einem größeren Baum mehrere starke Äste lose über einer stark befahrenen Straße. Mit der Drehleiter und der Kettensäge mussten die Äste aus der Baumkrone entfernt werden. Während dieser Aktion wurde zum Schutz der Einsatzkräfte und der fahrenden Pkw´s die Fahrbahn zur Hälfte voll gesperrt. Ein darunter parkender PKW wurde durch uns mit Decken geschützt. Die Straße wurde wieder gereinigt und wir fuhren zurück ins Gerätehaus. Einsatzende 16.20 Uhr.

Teilen

Umgestürzter Baum

28. 11. Mai 2007 - 14.55 Uhr Baum umgestürzt


Kaum in der Züricher Straße fertig gewesen, hatten wir gleich einen neuen Einsatz übernommen. In der Albert-Dehne-Straße war auf dem Hinterhof ein größerer Ast abgebrochen und ragte in einen Garten rein. Mit Hilfe von zwei Steckleiterteilen wurde der noch lose hängende Ast entfernt. Der Baum war im unteren Bereich noch gespalten, so entschlossen wir uns, den Baum ganz zu Fällen. Dieser wurde zerteilt und aufgestapelt. Einsatzende 15.22 Uhr.

Teilen

Baum auf PKW

27. 11. Mai 2007 - 13.57 Uhr Baum auf PKW


Ein kleiner Sturm zog Freitag und Samstag über Deutschland hinweg. Dabei kam es auch in der Saalestadt zu einem erhöhtem Aufkommen an Sturmeinsätzen. Wir wurden zu unserem ersten Einsatz in die Züricher Straße alarmiert. Dort war ein Baum am Straßenrand umgekippt und auf einen parkenden PKW gestürzt. Am PKW entstand erheblicher Schaden. Ein Fahrzeug der Südwache war ebenfalls vor Ort. So wurde mit zwei Motorkettensägen der Baum Stück für Stück abgetragen und vom PKW gehoben. Die Fahrbahn wurde gereinigt und der Einsatzort an die Polizei übergeben. Einsatzende 14.54 Uhr.

Teilen

Ödlandbrand

26. 12. April 2007 - 19.15 Uhr Ödlandbrand 1000m²


Der Sommer steht bald vor der Tür und die Temperaturen steigen wieder an. So erhöht sich zwangsläufig die Gefahr von Wald- und Ödlandbränden. So musste unser Tanklöschfahrzeug am Donnerstag zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr in das Sommerbad zum Ödlandbrand fahren. Nachdem die Südwache vor Ort war, wurde die Einsatzadresse präzisiert. Es brannten zwischen dem Sommerbad und der Brauhausstraße ca. 1000m² Ödland. Da eine Anfahrt mit den Fahrzeugen zum Brandherd nicht möglich war, rückten die Kräfte beider Wachen dem Feuer mit Schippen und Feuerpatschen an den Kragen. Nach einer viertel Stunde war alles unter Kontrolle. Wir schippten noch Erdboden auf die Glutnester und kontrollierten die Umgebung. Einsatzende gegen 19.35 Uhr.

Teilen

Stadtschutz

24. 17. März 2007 - 11.08 Uhr Stadtschutz


Gegen 10.50 Uhr ereignete sich in der Krugenbergstraße ein schwerer Dachstuhlbrand. Nachdem die ersten Notrufe in der Leitstelle Halle eingingen, konnte man von einem Wohnungsbrand mit vermutlich noch 2 eingeschlossenen Personen ausgehen. Sofort wurde der Löschzug Hauptwache, A-Dienst und die Freiwilligen Feuerwehren Diemitz, Tornau und Reideburg alarmiert. Bereits auf der Anfahrt gab der Löschzug eine Lage auf Sicht. Die Feuerwehr Diemitz, die kurz vor dem Eintreffen des Löschzuges Hauptwache, den Einsatzort ereichte, meldetet einen Brand in voller Ausdehnung. Zu diesem Zeitpunkt schlugen bereits Flammen aus drei Fenstern im Dachgeschoss. Durch den A-Dienst wurde der zweite Löschzug Südwache nach alarmiert. Die Freiwilligen Feuerwehren Ammendorf, Büschdorf, Kanena, Passendorf und Neustadt wurden in Gerätehausbereitschaft versetzt. Die Drehleiter wurde in Stellung gebracht und zwei Trupps gingen zur Brandbekämpfung und Menschrettung vor. Nach dem Eintreffen des Löschzug Südwache wurde eine zweite Drehleiter zum Schutz des Nachbardaches in Stellung gebracht. Durch die Feuerwehr Diemitz wurden die angrenzenden Häuser kontrolliert. Nach ca. 10 Minuten konnten die Kräfte der Hauptwache das Feuer unter Kontrolle bringen und die Restablöschung durchführen. Das Feuer hatte sich über die gesamte Dachgeschosswohnung ausgebreitet. Gegen 12.15 Uhr konnte unsere Gerätehausbereitschaft aufgehoben werden.

Teilen

OTS

23. 16. März 2007 - 18.50 Uhr OTS


An diesem Tag führten wir im Einkaufcenter in der Südstadt ein Operatives Taktischen Studium durch. Dies dient zum besseren kennen lernen des Gebäudes um im Notfall die Örtlichen Gegebenheiten besser zu kennen. Wir sahen uns, von der Brandmeldezentrale bin zur Sprinkleranlage und die Fluchtwege alles an. Einsatzende gegen 20.40 Uhr.

Teilen