Lose Äste

12. 19. Januar 2007 - 10.10 Uhr Lose Äste


In der Burgstraße drohte ein Ast auf einen Fußweg zu stürzen. Bei diesem Einsatz war ein Fahrzeug der Hauptwache vor Ort. Aufgrund der Höhe der Baumes war ein Herankommen nicht möglich. Über das Einsatzleitzentrum wurde eine Drehleiter nachgefordert. Mit Hilfe der Drehleiter der Ortswehr Ammendorf und einer Motorkettensäge gelang es die betroffenen Äste zu entfernen. Einsatzende um 11.00 Uhr.

Teilen

Lose Dachteile

11. 19. Januar 2007 - 09.15 Uhr Lose Dachteile


Auch am Tag nach dem Sturm mussten noch Schäden an Gebäuden und Bäumen beseitigt werden. So wurde am frühen Morgen die Drehleiter der Ortswehr Ammendorf benötigt. In der Liebenauer Straße waren Dachziegel auf den Fußweg gestürzt. Mit Hilfe der Südwache wurden die Gefahren am Dach beseitigt und die Ziegel vom Fußweg beräumt. Einsatzende 10.10 Uhr.

Teilen

Lose Dachteile

10. 18. Januar 2007 - 22.21 Uhr Lose Dachteile


Wir wurden diesmal in die Regensburgerstraße alarmiert. Dort waren von einem Abrisshaus Dachziegel auf den Fußweg und die Straße gefallen. Da das gesamte Haus bruchfällig war und bei jeder Böe immer mehr einstürzte, konnte der Bereich nur abgesperrt werden. Durch die Polizei wurde eine Firma zur Sicherung verständigt. Wir sperrten mit Absperrband ab. Einsatzende um 23.45 Uhr.

 

Teilen

Dachluke vom Sturm gelöst

9. 18. Januar 2007 - 21.19 Uhr Lose Dachluke


Ein Folgeeinsatz für das Löschgruppenfahrzeug kam sofort. Die Drehleiter fuhr zurück zum Standort. Im Robinienweg meldeten Mieter eine offene Dachluke. Bei Ankunft stand die Rauchabzugsklappe offen. Durch den Sturm wurde diese aus den Führungsschienen gerissen und lag halb auf den Dach. Mit einem Montierhebel und Werkzeug wurde diese wieder in die jeweiligen Führungen gebracht und der funktionstüchtige Zustand wurde wieder hergestellt. Die Klappe wurde durch uns verschlossen. Einsatzende war gegen 21.45 Uhr und danach ging es zurück ins Gerätehaus.

Teilen

Lose Dachteile

8. 18. Januar 2007 - 19.32 Uhr Lose Dachteile


Unsere Einsatzbekleidung war durch den Hagelschauer komplett durchgeweicht. Nach einem kurzen Bekleidungswechsel ging es in den Frühlingsweg. Hier war ein Flachdach eines Mehrfamilienhauses was rund 20m² aufgeklappt war. Weiterhin drang Wasser in das Gebäude ein. Die Kameraden der OW Ammendorf klappten das Dach Stück für Stück wieder zurück und befestigten das Dach mit Holzlatten und Schrauben. Diese Dachreparaturarbeiten nahmen über 1 Stunde in Anspruch. Die Einsatzkräfte wurden vom böigen Wind und Regen behindert. Einsatzende war gegen 21.15 Uhr.

Teilen

Lose Dachteile

7. 18. Januar 2007 - 18.55 Uhr Lose Dachteile


Sofort ging es für beide Fahrzeuge weiter. In der Hohen Straße in Ammendorf stürzten von einem leer stehenden Haus Dachziegel auf die Straße. Die schon vor Ort befindliche Polizei hatte schon alle Absperrmaßnahmen getroffen. Mit Hilfe der Drehleiter wurden die noch losen Ziegel und Holzteile vom Dach entfernt. Des weiteren wurden offen stehende Fenster zu Sicherheit entfernt und in das Gebäude gelegt. Durch das auf und zu schlagen war die Gefahr zu groß, dass die Fensterscheiben zu Bruch gehen und das Glas auf den Fußweg fällt. Während diesem Einsatz wurden wir von heftigem Hagelschauer behindert. Einsatzende um 19.20 Uhr.

Teilen

Loses Werbeschild

6. 18. Januar 2007 - 18.53 Uhr Loses Werbeschild


Beide Fahrzeuge fuhren nun in die Delitzscher Straße zu einem Hotel in der nähe vom Riebeckplatz. Durch den Sturm hatte sich die Werbeverkleidung eines Werbeschildes an der Hauswand gelöst. Die Drehleiter wurde in Stellung gebracht und der Straßenverkehr am Einsatzort vorbeigeleitet. Mit einem Beil konnten die letzten noch festen Blindnieten entfernt werden und das Schild dem Eigentümer übergeben werden. Einsatzende gegen 18.53 Uhr.

Teilen

Lose Dachteile

5. 18. Januar 2007 - 18.05 Uhr Lose Dachteile


Nun ging es für des LF und die DL auf den Marktplatz zu einem namenhaften Kaufhaus. Dort baumelte 20 Meter über einem belebten Fußweg ein Traufblech an der Fassade. Das Aufstellen der Drehleiter war hier durch den extrem starken Wind nicht möglich. Nach sofortigen absperren des Einsatzortes versuchte der Angriffstrupp über das Treppenhaus an die betroffenen Fenster zu kommen. Ein weiterer Trupp leuchtete die Einsatzstelle aus. Mit Unterstützung eines Hausverantwortlichen wurde uns der Zugang gewährt. Das Blech konnte ohne Probleme durch das Fenster in das Innere des Gebäudes gezogen werden. Der Einsatz wurde um 18.40 Uhr beendet.

 

Teilen

Baum auf Fahrbahn

4. 18. Januar 2007 - 17.10 Uhr Baum auf Fahrbahn


Das Löschgruppenfahrzeug wurde auf die Bundesstraße 91 entsandt. Hier war ein größerer Baum auf die Fahrbahn gestürzt. Dieser wurde mit der Kettensäge zerlegt und von der Fahrbahn entfernt. Die Einsatzstelle wurde durch die Polizei abgesichert. Einsatzende 17.35 Uhr.

Teilen

Lose Dachziegel

3. 18. Januar 2007 - 17.05 Uhr Lose Dachziegel


Sofort nach Beendigung des letzten Einsatzes ging es für die Drehleiter in die Merseburger Straße 66. Hier drohten lose liegende Dachziegel auf den Fußweg zu fallen. Das Löschgruppenfahrzeug bekam einen anderen Einsatz. (siehe nächsten Bericht) Nach der Lageerkundung der Besatzzug der Drehleiter konnten diese Dachziegel nur von außen vom Dach entfernt werden. Aufgrund der Bepflanzung und der Fahrleitung der Straßenbahn musste das Fahrzeug auf der Fahrbahn platziert werden und der komplette Verkehr wurde während der Arbeiten wieder in Richtung Ammendorf voll gesperrt. Die Ziegel wurden mit einem kleinen Einreißhacken in Richtung des Drehleiterkorbes gezogen und von der Besatzung in dem Korb verladen.  Die Einsatzstelle wurde bereinigt und der Verkehr konnte um 17.30 Uhr wieder rollen.

Teilen