Stadtschutz

Einsatznummer: 14
Datum: 25. Februar 2009
Zeit: 03.25 Uhr - 04.50 Uhr
Ort: Berufsfeuerwehr Hauptwache
Einsatzart: Stadtschutz


Vom Einsatz Laubenbrand herausgelöst, ging es nun zum Stadtschutz auf die Hauptwache. Zum Glück gab es keine weiteren Vorkommnisse. Nachdem die Berufsfeuerwehr wieder zurück war, konnte die Bereitschaft aufgehoben werden.

Teilen

Gartenlaubenbrand

Einsatznummer: 13
Datum: 25. Februar 2009
Zeit: 01.59 Uhr - 05.33 Uhr
Ort: Industriestraße
Einsatzart: Gartenlaubenbrand


Seit einiger Zeit treibt vermutlich ein Brandstifter sein Unwesen. In regelmäßigen Abständen brennen aus ungeklärter Ursache, in verschiedenen Gartenanlagen, mehrere Gartenlauben. So auch an diesem Mittwoch. Mitten in der Nacht wurde der Löschzug der Berufsfeuerwehr Südwache zu einem Brand in die Gartenanlage Industriestraße alarmiert. Auf der Anfahrt war bereits das Ausmaß sichtbar. Wieder brannten 3 Lauben im Vollbrand. Es gestaltete sich anfangs im Einsatzverlauf schwer, eine stabile Löschwasserversorgung aufzubauen. Die freiwilligen Wehren Ammendorf, Büschdorf und Diemitz wurden zur Unterstützung alarmiert. Wir konnten von der Merseburger Straße aus bereits auf Sicht fahren. Am Einsatzort angekommen wurde mit Hilfe der Tanklöschfahrzeuge im Pendelverkehr eine Wasserversorgung sichergestellt. Ein Trupp ging unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Die Laube war schon bei Beginn der Löschmaßnahme vollkommen niedergebrannt und wurde abgelöscht. Während des Einsatzes ereignete sich in der Gartenanlage am Rosengarten das selbe Spiel. Hier wurde nun der Löschzug der Hauptwache entsandt. Auch hier war eine Laube im Vollbrand. Die Feuerwehren Passendorf und Neustadt wurden zur Bereitschaft auf die Hauptwache alarmiert. Unsere Drehleiter wurde vom Einsatzort abgezogen und ebenfalls auf die Hauptwache zum Stadtschutz beordert. Der Einsatz zog sich bis in die Morgenstunden hin.

Teilen

Defekter Erdgasbus

Einsatznummer: 12
Datum: 13. Februar 2009
Zeit: 18.52 Uhr - 20.56 Uhr
Ort: Freiimfelder Straße
Einsatzart: Defekter Erdgasbus


Am Freitag den 13. Februar verursachte ein Erdgasbetriebener Linienbus der HAVAG einen Großeinsatz der Feuerwehr. Bei einem Tankversuch an der Erdgastankstelle Freiimfelder Straße kam es aus bisher ungeklärten Umständen zu einer Undichtigkeit an der Gasanlage des Busses. Der Busfahrer entschied sich schnell für den richtigen Weg. Er setzte den Notruf ab und alle weiteren Schritte wurden eingeleitet. Die Leitstelle Feuerwehr alarmierte sofort den Löschzug Südwache und die Freiwilligen Ammendorf, Büschdorf und Kanena. Weiterhin war die Havag und der verantwortliche Betreiber der Tankstelle informiert und kamen zur Einsatzstelle. Bei eintreffen am Einsatzort konnte allein durch das Geruchsempfinden der Nase eine deutliche Konzentration von Gas gerochen werden. Unverzüglich wurde der gesamte Bereich der Tankstelle abgesperrt. Jede Freiwillige Wehr übernahm eine Zufahrtsmöglichkeit zur Sicherung. Die Experten der Berufsfeuerwehr gingen mit mehreren Messgeräten vor um die Konzentration zu messen. Aufgrund der günstigen Windlage bestand momentan keine Gefahr und das Gasgemisch zog auf eine Freifläche ab. Der Einsatzleiter entschied, das restliche Gas noch entweichen zu lassen um keine Gefahr weiter einzugehen. Der Einsatz zog sich weit über eine Stunde hinweg. Alles in allen konnte der Einsatz ohne weitere Vorkommnisse beendet werden. Der defekte Bus wurde abgeschleppt und alle Wehren fuhren zurück zum Standort. Mit einer Mannschaftsstärke von 24 Kameraden, waren alle Plätze der Ammendorfer Fahrzeuge ausgeschöpft. Ich danke den Kameraden für die zahlreiche Teilnahme am Einsatzdienst.

Teilen

Rauchentwicklung im Wohnhaus

Einsatznummer: 11
Datum: 8. Februar 2009
Zeit: 18.10 Uhr - 18.35 Uhr
Ort: Merseburger Straße 156
Einsatzart: Rauchentwicklung im Wohnhaus


Bereits am frühen Samstag brannte es in einem leerstehen Haus in der Merseburger Straße. Hier brannte in einer Wohnung ein Zimmer im Vollbrand. Am Montag Abend nun, wurde wieder eine Rauchentwicklung aus dem Haus gemeldet. Wieder wurde der Löschzug Südwache und die Wehren Ammendorf, Büschdorf und Kanena allarmiert. Der kurze Anfahrtsweg war für die Berufsfeuerwehr optimal. Es wurde ein Entstehungsbrand im Obergeschoss lokalisiert und schnell gelöscht. Die Wehren Büschdorf und Kanena konnten die Einsatzfahrt abbrechen. Wir wurden am Einsatzort nicht mehr benötigt und fuhren mit unseren Fahrzeugen den Standort wieder an.

Teilen

Atemschutzgewöhngang

Einsatznummer: 10
Datum: 7. Februar 2009
Zeit: 14.00 Uhr - 15.15 Uhr
Ort: Werkfeuerwehr Buna
Einsatzart: Atemschutz Gewöhngang


Jetzt war die zweite Gruppe zum Atemschutzgewöhngang an der Reihe. Auch hier kamen alle Kameraden ohne Probleme aus der Strecke. Der Rest der Kameraden folgt an einem separaten Termin.

Teilen

Atemschutzgewöhngang

Einsatznummer: 9
Datum: 7. Februar 2009
Zeit: 09.00 Uhr - 11.15 Uhr
Ort: Werkfeuerwehr Buna
Einsatzart: Atemschutz Gewöhngang


Alle Atemschutzgeräteträger müssen mindestens ein Mal im Jahr zu einer Wiederholungsübung. Also ein Belastungstest in dem so genannten Käfig. Hier müssen, mit voller Schutzausrüstung, verschiedene Stationen abgearbeitet werden. Das spannendste ist immer der Käfig. Hier können sich die Feuerwehrkameraden nur auf allen Vieren fort bewegen. In dem Käfig müssen unterschiedliche Hindernisse überwunden werden. Versteckten Türen und Öffnungen sind im dunkeln schwer zu finden. Mit den Händen muss der Kamerad den Weg ins Frei ertasten. Auf der hälfte der Strecke ist die Röhre. Vor dieser muss der Kamerad seinen Pressluftatmer ablegen und von seinem Partner durch geschoben bzw. gezogen werden. Am Ende erfolg noch die Auswertung. Alle Kameraden habe diese Aufgaben mühelos geschafft. An diesem Vormittag konnte ein Teil der Kameraden trainieren.

Teilen

Rauchentwicklung in Tischlerei

Einsatznummer: 8
Datum: 2. Februar 2009
Zeit: 22.07 Uhr - 22.23 Uhr
Ort: Kanenaer Weg 9
Einsatzart: Rauchentwicklung in Tischlerei


Am späten Montag Abend wurde der Löschzug Südwache und der Abschnitt Süd in den Kanenaer Weg alarmiert. Bürger meldeten eine Rauchentwicklung in einem Tischlerei Fachbetrieb. Die Rettungskräfte eilten zum Einsatzort. Nach Eintreffen der Berufsfeuerwehr bestätigte sich die gemeldete Lage zum Glück nicht. Im Nachbargrundstück wurde ein Ofen angeheizt und der Wind drückte den Rauch auf das Grundstück der Tischlerei. Somit war der Einsatz für alle Kräfte beendet. Die Freiwilligen Ammendorf, Büschdorf und Kanena konnten zurück in ihre Gerätehäuser.

Teilen

Meldereinlauf

Einsatznummer: 7
Datum: 31. Januar 2009
Zeit: 17.43 Uhr - 18.25 Uhr
Ort: Franz-Meye-Straße
Einsatzart: Meldereinlauf


Kaum 11 Tage her, durften wir wieder zu der Seniorenresidenz in die Franz-Meye-Straße fahren. Diesmal war angebranntes Essen auf dem Herd die Ursache für die Melderauslösung. Die Ammendorfer Fahrzeuge konnten bis zum Einsatzort fahren und dann genau wie die FF Büschdorf und Kanena wieder abbrechen und zurück.

Teilen

Feuerschein in Wohnung

Einsatznummer: 6
Datum: 21. Januar 2009
Zeit: 22.43 Uhr - 22.58 Uhr
Ort: Weißenfelser Straße 31
Einsatzart: Feuerschein in Wohnung


Mittwoch Nacht alarmierte uns die Leitstelle zu einem Feuerschein. Aufmerksame Bürger bemerkten, dass am Fenster eines Wohnhauses in der Weißenfelser Straße ein Feuerschein zu sehen ist. Der Löschzug Südwache war bereits unterwegs und die Freiwilligen Kräfte Ammendorf, Büschdorf und Kanena wurden hinzugezogen. Kurz nach Alarmierung rückten alle Ammendorfer Fahrzeuge im Verband aus und eilten zum Einsatzort. Die erste Lageerkundung der Südwache ergab, dass es eine brennende Kerze war, die im Fensterbereich gestanden hat. Die Berufsfeuerwehr fuhr zurück in Ihre Wache. Wir konnten die Einsatzfahrt wenige Meter vor dem Einsatzort abbrechen. Für den Löschzug Ammendorf war der Einsatz wieder beendet. Einen großen Dank gilt den Kameraden, die zu jeder Uhrzeit bereit sind wenn sie bei der Feuerwehr gebraucht werden. Seit einigen Monaten können wir eine wachsende Einsatzbeteiligung verzeichnen. Bei keinen Einsatz sind weniger wie 15 Kameraden zur Stelle.

Teilen

Meldereinlauf

Einsatznummer: 5
Datum: 20. Januar 2009
Zeit: 21.18 Uhr - 21.53 Uhr
Ort: Franz-Meye-Straße
Einsatzart: Meldereinlauf


Das neue Jahr fängt schon wieder gut an. Schon etliche Male wurde der Löschzug Südwache zusammen mit dem Abschnitt Süd zu einer gemeinsamen Stadtrundfahrt in die Franz-Meye-Straße alarmiert. In der dortigen Senioren Residenz löste wieder die Brandmeldeanlage aus. Alle Ammendorfer Fahrzeuge rückten aus und bereiteten sich auf einen Ernstfall vor. Die Rückmeldung der schon am Einsatzort befindlichen Südwache war eindeutig. Störung in der Anlage und die Freiwilligen können zurück, hieß es. Wir durften, kurz vor dem erreichen des Einsatzortes, den Rückzug antreten.

Teilen