Einsätze 2014

Drei Tote nach Wohnungsbrand

Einsatznummer: 109, Datum: 29. November 2014, Zeit: 01:35 Uhr - 03:34 Uhr, Ort: Grenobler Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


e14.11.29.01.02In der Vergangenheit hatte es schon mehrmals in dem Elfgeschosser in der Grenobler Straße gebrannt. Die vergangene Nacht werden die Anwohner des Hauses aber nicht so schnell vergessen. Drei Menschen kamen bei einem Wohnungsbrand ums Leben, welcher gegen 1:30 Uhr in der Nacht festgestellt wurde. Die Leitstelle Halle alarmierte nach Bekanntwerden des Brandes den Löschzug der Südwache und die Kameraden der Ortswehr Ammendorf. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte stand die Wohnung bereits in Vollbrand und meterhoch schlugen die Flammen aus allen Fenstern der Wohnung. Zur Verstärkung wurde der 2. Löschzug der Berufsfeuerwehr nachalarmiert. Unverzüglich wurden zwei Trupps der Berufsfeuerwehr zur Brandbekämpfung und Menschenrettung in die Brandwohnung im 8. Obergeschoss beordert. Zeitgleich wurden zwei Drehleitern im Außenbereich eingesetzt um zum Ersten den Löscherfolg von außen zu unterstützen und mit der zweiten Leiter in Not geratene Personen über die Drehleiter in Sicherheit zu bringen.

Der Aufstieg über das Treppenhaus ist auch für einen gut trainierten Feuerwehrmann mit seiner schweren Ausrüstung nicht einfach. Auf dem Weg nach oben kamen dutzende Personen entgegen, die Schutz vor Rauch und Feuer suchten. Wir rüsteten ebenfalls alle verfügbaren Trupps mit Atemschutz aus und stellten den Sicherungstrupp und übernahmen die Evakuierung der Personen aus den benachbarten Wohnungen und dem Treppenhaus. Ein Trupp ging zur Abschaltung der Heizungsanlage in den Keller vor. Trotz aller Bemühungen gelang es den Einsatzkräften nicht, die drei Bewohner der Wohnung zu retten. Insgesamt wurden 19 Personen durch die Feuerwehr gerettet, vom Rettungsdienst kontrolliert und in einem bereitgestellten Bus der HAVAG untergebracht. Ein Schwerverletzter wurde in ein umliegendes Krankenhaus überführt. Bei dem Einsatz verletzten sich auch zwei Feuerwehrleute leicht. Während der Löschmaßnahmen stellten die Ortswehren Büschdorf, Passendorf und Trotha den Stadtschutz sicher. Die Einsatznachbereitung nahm noch einige Zeit in Anspruch.

  • e14.11.29.01.01
  • e14.11.29.01.02
  • e14.11.29.01.03
  • e14.11.29.01.04
  • e14.11.29.01.05
  • e14.11.29.01.06
  • e14.11.29.01.07
  • e14.11.29.01.08
  • e14.11.29.01.09
  • e14.11.29.01.10
  • e14.11.29.01.11
  • e14.11.29.01.12


Teilen