Verdächtige Bestellung aus dem Internet

Einsatznummer: 93, Datum: 11. Oktober 2014, Zeit: 19:53 Uhr - 20:19 Uhr, Ort: Gerätehaus, Einsatzart: Bereitschaft


feuerwehrDie Feuerwehren Ammendorf, Reideburg und Neustadt wurden am Samstag zur Bereitschaft in die Gerätehäuser alarmiert. Aufgrund eines möglichen Gefahrguteinsatzes und einer daraus resultierenden hohen Anzahl an benötigten Einsatzkräften, war die Bereitschaft der Freiwilligen Wehren notwendig. Zuvor meldete sich eine Frau in der Polizeidienststelle in Halle-Neustadt und übergab den Beamten einen Brief mit einem unbekannten weißen Pulver. Da der Absender und der Inhalt nicht bekannt war, wurde von einem Gefahrstoff ausgegangen und somit der Gefahrgutzug der Feuerwehr Halle alarmiert. Die Erkundung der Lage, die Befragung der beteiligten Personen und der Aufbau der Einsatztechnik auf dem Bereitstellungsplatz wurden zu Einsatzbeginn durchgeführt. Während sich die Gerätehäuser der Freiwilligen Feuerwehr mit Einsatzkräften füllten, konnte die Gefahrenlage vor Ort wieder entspannt werden.

Teilen

Wecker oder Rauchmelder ?

Einsatznummer: 92, Datum: 9. Oktober 2014, Zeit: 18:34 Uhr - 18:59 Uhr, Ort: Elsa-Brändström-Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


e14.10.09.10e14.10.09.11Vom Einsatzort in der Vogelweide ging es gleich die Kurve rum zu nächsten Einsatzort in die Elsa-Brändström-Straße. Dort sollte ebenfalls in einer Wohnung ein Rauchmelder zu hören sein. Wir waren aufgrund der kurzen Anfahrt schnell am Einsatzort. Ebenfalls waren noch der Löschzug der Hauptwache und die Ortswehr Kanena auf dem Weg zur Einsatzstelle. Wir kontrollierten das Haus und die betroffene Wohnung ab. Durch die Hausgemeinschaft wurden wir eingewiesen und auf die betroffene Wohnung aufmerksam gemacht. Durch ein angekipptes Fenster und mittels einer Steckleiter wurde die Wohnung zur Kontrolle zerstörungsfrei betreten. Letztendlich war es wahrscheinlich nur ein Wecker und kein Rauchmelder. Anzeichen auf einen Brand konnte nicht erkundet werden. Das Fenster wurde verschlossen und der Einsatz konnte beendet werden.


Teilen

Rauchentwicklung durch angebranntes Essen

Einsatznummer: 91, Datum: 9. Oktober 2014, Zeit: 18:19 Uhr - 18:32 Uhr, Ort: Vogelweide, Einsatzart: Brandeinsatz


e14.10.09.01Zu einem ausgelösten Rauchmelder in einer Wohnung in der Vogelweide wurde am Donnerstagabend die Feuerwehr gerufen. Die betroffene Wohnung musste gewaltsam geöffnet werden, da nicht ausgeschlossen werden konnte, ob sich jemand in der Wohnung befand. Die Wohnung war stark verqualmt. Ursache der Rauchentwicklung war angebranntes Essen, welchen sich auf dem Herd befand. In der Wohnung konnte niemand angetroffen werden. Um den Rauch zu entfernen, musste die Berufsfeuerwehr eine Querbelüftung durchführen. Die Einsatzkräfte aus Ammendorf wurden nicht mehr benötigt und konnten den Einsatzort verlassen.


Teilen

Brand in einer Gartenlaube

Einsatznummer: 90, Datum: 5. Oktober 2014, Zeit: 00:07 Uhr - 00:48 Uhr, Ort: Erich-Kästner-Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


e14.10.05.01In der Nacht zum Sonntag kam es in der Gartenanlage „Zur Sonne“ zu einem Brand einer Gartenlaube. Das Feuer konnte noch in der Entstehungsphase rechtzeitig gelöscht werden. So wurde eine Zerstörung der Laube verhindert. Damit der Löscherfolg so zügig von statten gehen konnte, musste eine stabile Wasserversorgung quer durch die Gartenanlage gezogen werden. Der Angriffstrupp der Berufsfeuerwehr verschaffte sich gewaltsam Zutritt zur Gartenlaube und konnte den Brandherd schnell erreichen. Wir brachten die Steckleiter zur Einsatzstelle, da die Berufsfeuerwehr noch ca. zwei m² Dachhaut aufnehmen musste. Nachdem ein Ammendorfer Trupp mit der Kontrolle der restlichen Lauben in der Anlage fertig war, durften wir den Einsatz beenden und zurück fahren.


Teilen

Meldereinlauf im Spaßbad

Einsatznummer: 89, Datum: 4. Oktober 2014, Zeit: 08:34 Uhr - 08:53 Uhr, Ort: Am Wasserwerk, Einsatzart: Brandeinsatz


e14.10.04.01e14.10.04.02Ein erneuter Meldereinlauf im Spaßbad Maya Mare hielten die Einsatzkräfte der Ammendorfer Wehr und der Südwache in Atem. So waren einige Anwohner verdutzt, als am Samstagvormittag mehrere Einsatzfahrzeuge mit Sondersignal anrollten. Die Kontrolle des Bereiches, wo sich der ausgelöste Melder befand, wurde durch die Berufsfeuerwehr durchgeführt. Es konnte keine Ursache für die Melderauslösung erkannt werden. Die Ammendorfer Wehrleute konnten die Einsatzstelle wieder verlassen und zum Standort zurückkehren.


Teilen

Rauchschwaden durch Schornsteinbrand

Einsatznummer: 88, Datum: 2. Oktober 2014, Zeit: 19:35 Uhr - 20:07 Uhr, Ort: Delitzscher Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


feuerwehrDurch eine starke Rauchentwicklung mussten der Löschzug der Berufsfeuerwehr Südwache und die Freiwillige Feuerwehr Ammendorf am Donnerstagabend in die Delitzscher Straße alarmiert werden. Aus dem Dachbereich einer Gaststätte zogen Rauchschwaden hoch und sorgten für Aufsehen in der Straße. Am Einsatzort brannte es leicht in einem Schornstein. Der Brand wurde durch die Berufsfeuerwehr kontrolliert und gemindert. Der verantwortliche Schornsteinfeger wurde zur Einsatzstelle beordert. Wir wurden an der Einsatzstelle nicht mehr benötigt und konnten zurück fahren.


Teilen

Brand einer Steckdose

Einsatznummer: 87, Datum: 27. September 2014, Zeit: 19:39 Uhr - 19:58 Uhr, Ort: Erich-Kästner-Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


blaulicht-adfZu einem gemeldeten Wohnungsbrand rückten die Südwache und die Ammendorfer Kameraden in die Erich-Kästner-Straße aus. Vor Ort konnte anfangs keine Feststellung gemacht werden. Die genaue Kontrolle in der betroffenen Wohnung ergab eine verschmorte Steckdose. Durch die Einsatzkräfte wurde die Wohnung stromlos geschalten. Mit einer Wärmebildkamera wurde der Bereich kontrolliert. Der zuständige Elektriker wurde informiert und zur Einsatzstelle beordert. Für uns war kein Handlungsbedarf und konnten zurück zum Gerätehaus.


Teilen

Absicherung Fußballspiel

Einsatznummer: 86, Datum: 24. September 2014, Zeit: 17:48 Uhr - 21:48 Uhr, Ort: Erdgas Sportpark, Einsatzart: Absicherung


e14.09.24.01e14.09.24.02Erneut musste ein Fußballspiel im Erdgas Sportpark abgesichert werden. Der Hallesche Fußballclub hatte die SG Dynamo Dresden zu Gast. Die Ammendorfer Kameraden waren mit zwei Fahrzeugen vor Ort und stellten sieben Trupps verteilt im Stadion zur Absicherung bereit. Das Spiel war sehr friedlich verlaufen. Die Kameraden der Feuerwehr mussten nur einmal tätig werden.  


Teilen

Brennender Teppich vom Mieter gelöscht

Einsatznummer: 85, Datum: 13. September 2014, Zeit: 21:24 Uhr - 21:52 Uhr, Ort: Grenobler Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


blaulicht-adfErneut sind wir heute zu einem ausgelösten Rauchmelder in einer Wohnung gefahren. Der Einsatzort befand sich in einem Hochhaus in der Grenobler Straße. Durch die Berufsfeuerwehr wurden beide Treppenhäuser kontrolliert. In der betroffenen Wohnung war ein Entstehungsbrand der Auslegeware. Dieser wurde aber schon von den Mietern vor Ankunft der Feuerwehr abgelöscht. Die Wohnung wurde seitens der Feuerwehr nochmals Querbelüftet. Ein Einsatz für uns war nicht mehr erforderlich.


Teilen

Unklare Rauchmelderauslösung

Einsatznummer: 84, Datum: 13. September 2014, Zeit: 15:15 Uhr - 15:45 Uhr, Ort: August-Lamprech-Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


blaulichtAm Nachmittag sind wir zu einem ausgelösten Rauchmelder in einer Wohnung alarmiert worden. Der Löschzug der Südwache erreichte bereits vor uns den Einsatzort in der August-Lamprecht-Straße. Die vorgehenden Trupps der Berufsfeuerwehr verschafften sich zerstörungsfrei Zugang zur betroffenen Wohnung. In der Wohnung konnten weder ein Mieter noch ein Anzeichen der Auslösung des Melders erkannt werden. Der Rauchmelder wurde deaktiviert und die Wohnung wieder verschlossen. Ein Aushang an der Wohnungstür informiert den Mieter, über den Feuerwehreinsatz in dessen Wohnung. Alle Kräfte konnten den Einsatzort wieder verlassen.


Teilen