Erneut Müllcontainer in Brand gesteckt

Einsatznummer: 63, Datum: 10. Juli 2014, Zeit: 02:26 Uhr - 02:49 Uhr, Ort: Grenobler Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


blaulichtErneut brannten Müllcontainer in der Südstadt. Diesmal in der Grenobler Straße und in den Seitenstraßen. Wieder mussten beide Fahrzeuge der Südwache und wir zum Einsatz ausrücken. Unsere Einsatzstellen lagen unmittelbar nebeneinander. So kam es zu einer Verwechslung der Straßen bei den Anrufern. Unsere Einsatzstelle war die gleiche, wie bei dem einen Fahrzeug der Berufsfeuerwehr. Wir kontrollieren die angrenzenden Straßen auf weitere Brände ab. Glücklicherweise konnte nichts festgestellt werden und wir konnten zurück zum Gerätehaus.


Teilen

Wieder brennen Müllcontainer im Süden

Einsatznummer: 62, Datum: 9. Juli 2014, Zeit: 22:55 Uhr - 23:22 Uhr, Ort: Willhem-von-Klewitz-Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


e14.07.09In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte in den südlichen Stadtteilen Südstadt und Silberhöhe erneut mehrere Müllcontainer angezündet. Zeitgleich brannte es an mehreren Einsatzstellen zeitgleich, so dass neben den zwei Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr auch die Ortswehr Halle – Ammendorf alarmiert werden musste. Bei unserem Eintreffen war das Feuer in dem kleinen Papierkorb bereits abgebrannt. Wir führten noch eine Restlöscharbeit durch und übergaben die Einsatzstelle der Polizei.


Teilen

Brennende Mülltonnen

Einsatznummer: 61, Datum: 4. Juli 2014, Zeit: 02:44 Uhr - 03:21 Uhr, Ort: Züricher Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


e14.07.05In der vergangenen Nacht sind im Stadtteil Südstadt wieder mehrere Mülltonnen den Flammen zum Opfer gefallen. Der oder die Täter zündelten unter anderem einen kompletten Standplatz mit mehreren Tonnen in der Züricher Straße an. Aufgrund der Vielzahl der Anrufer wurden der Löschzug der Südwache und die Ammendorfer Kameraden alarmiert. Der Müllstandplatz stand an der Giebelseite eines Wohnblockes. Ein Übergreifen auf das Wärmedämmverbundsystem konnte noch verhindert werden. Wir wurden vom Einsatzleitzentrum in den Florentiner Bogen geschickt. Dort sollten ebenfalls Mülltonnen brennen. Nach genauer Kontrolle aller Stellflächen sowie einer angrenzenden Kaufhalle, konnte keine Feststellung gemacht werden. Die Rücksprache mit den meldenden Personen ergab die gleiche Einsatzstelle wo auch die Kollegen der Berufsfeuerwehr waren. Wir konnten den Einsatz abbrechen.


Teilen

Erneut Brand in alter Brauerei

Einsatznummer: 60, Datum: 29. Juni 2014, Zeit: 18:39 Uhr - 19:24 Uhr, Ort: Böllberger Weg, Einsatzart: Brandeinsatz


e14.06.29.01e14.06.29.02Heute Abend mussten wieder Einsatzkräfte der Feuerwehr zu einem Brand in der leerstehenden Brauerei ausrücken. Bei Ankunft konnte eine Rauchentwicklung aus mehreren Fenstern im 1. Obergeschoss festgestellt werden. Die Kollegen der Südwache verschafften sich Zugang zum Objekt und konnten die Flammen gezielt niederschlagen. Diesmal brannten Unrat und abgestellte Büroutensilien. Wir halfen beim Aufbau der Wasserversorgung und konnten nach erfolgreicher Brandbekämpfung den Einsatzort wieder verlassen.


Teilen

Gasgeruch in Wohnhaus

Einsatznummer: 59, Datum: 22. Juni 2014, Zeit: 03:13 Uhr - 03:38 Uhr, Ort: Merseburger Straße, Einsatzart: Hilfeleistung


Zu einem Gasgeruch mussten die Südwache und die Ammendorfer Kameraden am 22. Juni 2014 ausrücken. Der Einsatzort in der Merseburger Straße war erreicht. Trotz intensiver Kontrolle konnte kein Gas gerochen oder gemessen werden. Wahrscheinlich hat sich der Anrufer geirrt. Wir konnten den Einsatz abbrechen.


Teilen

Fast 2500 Schweine bei Großbrand verendet

Einsatznummer: 58, Datum: 22. Juni 2014, Zeit: 01:57 Uhr - 08:14 Uhr, Ort: Teutschenthal, Einsatzart: Brandeinsatz


ja14.06.22.06Ein Großbrand ereignete sich in der Nacht zum Sonntag im Saalekreis. In der Ortslage Teutschenthal brach kurz nach Mitternacht aus bisher ungeklärter Ursache in einer Halle der Schweinemastanlage ein Brand aus. In der einen Halle waren rund 2500 Schweine untergebracht. Beim Eintreffen der ersten Saalekreis-Wehren stand die Halle schon im Vollbrand. Alle Bemühungen wurden zu Einsatzbeginn unternommen, um ein Übergreifen auf die benachbarten Hallen zu verhindern und die Schweine zu retten. Die betroffene Halle war ca. 150 Meter lang und 20 Meter breit. Noch in der Anfangsphase der Löscharbeiten stürzte das komplette brennende Hallendach auf die Tiere. Giebel- und Seitenwände stürzten zum Teil ein. Es gab trotz des riesen Aufgebotes an Rettungskräften keine Chance mehr die Tiere lebend aus dem Gefahrenbereich zu holen. Die fast 2500 Schweine verendeten qualvoll. Eine Drehleiter und mehrere Wasserwerfer wurden in Stellung gebracht und der Brand mit allen Mittel versucht einzudämmen. Zur Unterstützung wurden die Kameraden der Ortswehr Halle – Ammendorf alarmiert.

Teilen

Unratbrand im leerstehenden Wohnhaus

Einsatznummer: 57, Datum: 21. Juni 2014, Zeit: 17:02 Uhr - 17:27 Uhr, Ort: Wörmlitzer Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


feuerwehrIn der Wörmlitzer Straße brannte am Samstagabend Unrat in einem leerstehenden Wohnhaus. Die Kräfte der Südwache und die Ortswehr Ammendorf eilten zum Einsatzort. Vor Ort konnte der kleine Brand mit der Schnellangriffseinrichtung abgelöscht werden. Die Ammendorfer Kameraden konnten bei Eintreffen am Einsatzort gleich wieder nach Hause fahren.


Teilen

Absicherung Feuerwerk zum Abschlusskonzert der Händelfestspiele

Einsatznummer: 56, Datum: 15. Juni 2014, Zeit: 18:02 Uhr - 23:26 Uhr, Ort: Galgenbergschlucht, Einsatzart: Absicherung


e14.06.15.03Nach dem Ausfall der Händelfestspiele im letzten Jahr freuten sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Ammendorf, Büschdorf und Kanena die Stadt Halle bei der Absicherung des Abschlusskonzertes in der Galgenbergschlucht zu unterstützen. Gegen 18.15 Uhr trafen sich alle Einsatzkräfte am Galgenberg. Nach einer kurzen Einweisung durch den Einsatzleiter fuhren alle Fahrzeuge ihren vorgesehenen Stellplatz an, das ammendorfer LF und MTF in der Gärtnerei und das TLF oberhalb der Schlucht neben der Feuerwerksabschlussstelle. Da das Feuerwerk erst für 22 Uhr als Abschluss an das Konzert geplant war, konnten die Einsatzkräfte in aller Ruhe die Wasserversorgung zwischen Fahrzeug und Hydranten aufbauen. Für das leibliche Wohl sorgten leckere, frisch gegrillte Bratwürste und Steaks. Kurz vor Beendigung des Konzertes erhielten die Kameraden die Meldung, sich auszurüsten und für eventuelle Zwischenfälle beim Abfeuern der Pyrotechnik bereit zu sein.

Teilen

Stadtschutz während der Gewitterfront

Einsatznummer: 55, Datum: 11. Juni 2014, Zeit: 09:32 Uhr - 11:35 Uhr, Ort: Gerätehaus, Einsatzart: Stadtschutz


blaulicht-adfDie letzte Unwetterfront zog in der vergangenen Woche über Deutschland. Die Saalestadt wurde geringfügig von dem Tiefausläufer erwischt. Dennoch mussten die Halleschen Feuerwehren zu einigen Einsätzen ausrücken. Um die entblößten Wachen aufzufüllen und den schnellen Stadtschutz sicherzustellen, wurden die Ortswehren Ammendorf, Büschdorf, Passendorf und Trotha in Bereitschaft versetzt. In den zwei Bereitschaftsstunden mussten wir nicht tätig werden. Nach Entspannung der Wetterlage konnte die Bereitschaft aufgehoben werden.


Teilen

Angebrannte Pizza sorgt für Feuerwehreinsatz

Einsatznummer: 54, Datum: 6. Juni 2014, Zeit: 23:15 Uhr - 23:58 Uhr, Ort: Zachow Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


blaulichtZu einer Rauchentwicklung aus einer Wohnung mussten in der vergangenen Nacht die Südwache und die Freiwillige Feuerwehr Ammendorf ausrücken. Nachbarn bemerkten den Brandgeruch und informierten die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten aufgrund der kurzen Anfahrt den Einsatzort schnell erreichen. Eine leichte Verqualmung ist bei der ersten Kontrolle festgestellt worden. Nach dem Öffnen der Wohnung konnte eine schlafende Person in der Wohnung angetroffen werden. Diese hatte zuvor eine Pizza in den Herd geschoben und ist danach eingeschlafen. Die Wohnung wurde belüftet und der Einsatzort an die Polizei übergeben.


Teilen