Brand einer Gartenlaube

Einsatznummer: 43, Datum: 17. Mai 2014, Zeit: 02:59 Uhr - 03:47 Uhr, Ort: Ottostraße, Einsatzart: Brandeinsatz


e14.05.17Zu einem Brand einer Gartenlaube in der Ottostraße wurden die Südwache und die Ammendorfer Kameraden diese Nacht alarmiert. Bei unserem Eintreffen hatte die Berufsfeuerwehr die Lage bereits unter Kontrolle. Der Brand konnte noch in der Entstehungsphase abgelöscht werden. Der bereitstehende Atemschutztrupp musste nicht mehr tätig werden. Die Polizei ermittelt die Brandursache.


Teilen

Auslaufen von Kraftstoff

Einsatznummer: 42, Datum: 14. Mai 2014, Zeit: 22:00 Uhr - 22:15 Uhr, Ort: Erdgas Sportpark, Einsatzart: Hilfeleistungseinsatz


Nach dem Fußballspiel HFC gegen Magdeburg mussten die Kameraden beim Auffangen von Dieselkraftstoff unterstützen. Ein großes Notstromaggregat hatte ein Leck am Dieseltank. Das Auslaufen der Flüssigkeit wurde schnell erkannt und durch uns mittels Bindemittel gebunden. Der Betreiber des Aggregates sorgte für die weiteren notwendigen Maßnahmen.


Teilen

Raketen, Böller und ein verletzter Polizeibeamter

Einsatznummer: 41, Datum: 14. Mai 2014, Zeit: 16:45 Uhr - 22:10 Uhr, Ort: Erdgas Sportpark, Einsatzart: Absicherung


e14.05.14.07Wohl eines der spannendsten Fußballspiele des Halleschen Fußballclubs fand am vergangenen Mittwoch im Erdgas Sportpark statt. Im Landespokalendspiel reiste der 1. FC Magdeburg in die Saalestadt. Wie bei jeder größeren Fußballpartie sicherten die Kameraden der Ammendorfer Wehr das Spiel ab. So wurden die Einsatzkräfte und die Fahrzeuge im und rundum das Stadion verteilt. Der HFC glänzte in der ersten Spielhälfte mit deutlich überlegenen Torversuchen. Die Magdeburger Fans waren sehr gelassen. Eine tolle Stimmung herrschte im Stadion. Letztlich wendete sich das Blatt. In der Verlängerung verlor der HFC mit 3:0. Kurz vor Ende, musste das Spiel unterbrochen werden. Raketen, Böller und brennende Fackeln flogen auf das Spielfeld. Brennende Fahnen bestimmten das Bild. Auch im Fanblock der Magdeburger wurden Sitzschalen aus der Halterung gerissen und auf das Spielfeld geworfen. Nach dem Schlusspfiff hatten die rund 1000 Polizeibeamten alle Hände voll zu tun.

Teilen

Vermutlicher Wohnungsbrand

Einsatznummer: 40, Datum: 9. Mai 2014, Zeit: 21:19 Uhr - 21:47 Uhr, Ort: Veszpremer Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


blaulicht-adfZum zweiten Mal am Freitagabend wurden die Kameraden zum Einsatz gerufen. Diesmal ging es mit dem Löschzug der Südwache in die Veszpremer Straße. Ein ausgelöster Rauchmelder in einer Wohnung sorgte für Aufregung bei den Hausbewohnern. Bei Eintreffen der Feuerwehr wurden die Wohnräume umfassend kontrolliert. Die Ursache der Auslösung konnte nicht festgestellt werden. Der Einsatz wurde beendet.


Teilen

Wieder brennt es in der alten Brauerei

Einsatznummer: 39, Datum: 9. Mai 2014, Zeit: 19:39 Uhr - 20:34 Uhr, Ort: Böllberger Weg, Einsatzart: Brandeinsatz


e14.05.09.08Am vergangenen Freitag mussten die Einsatzkräfte der Südwache und der Ammendorfer Wehr zu einem erneuten Brand auf dem leerstehenden Gelände der alten Brauerei im Böllberger Weg ausrücken. Im ersten Obergeschoss eines Gebäudes drang eine leichte Rauchwolke aus dem Fenster. Durch die Kräfte beider Wachen wurde das Gelände nach Zugängen und möglichen Personen kontrolliert. Schließlich wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und das Gebäude so betreten. Diesmal brannte ca. 1 m² Unrat. Die Einsatzstelle konnte nach dem schnellen Löscherfolg an die Polizei übergeben werden.

Teilen

Feuer im Asylbewerberwohnheim

Einsatznummer: 38, Datum: 8. Mai 2014, Zeit: 20:48 Uhr - 21:55 Uhr, Ort: Ludwig-Wucherer-Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


e14.05.08.05Donnerstagabend gegen 20:45 Uhr ereignete sich ein schwerer Wohnungsbrand in einer Unterkunft für Asylbewerber in der Ludwig-Wucherer-Straße. In dem Gebäude waren rund 100 Personen wohnhaft. Das Einsatzleitzentrum  alarmierte aufgrund der hohen Personenanzahl und der Brisanz der Anrufe dutzende Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Südwache und Hauptwache sowie die Ehrenamtlichen Brandschützer aus Trotha und Ammendorf. Die Ortswehren Passendorf und Büschdorf wurden in Bereitschaft in die Gerätehäuser gerufen. Vor Ort drang schwarzer Rauch aus einer Wohnung im Erdgeschoss. Der Eingangsbereich war stark verraucht. Die Einsatzkräfte kämpften sich bei null Sicht in die Brandwohnung vor. Parallel wurden die Evakuierung und die Kontrollen nach Personen im Treppenhaus vorangetrieben. Zum Glück war die räumliche Anordnung so, dass die Wohnungseingangstür der betroffenen Wohnung nicht direkt in das Treppenhaus mündete. So konnte die Rauchausbreitung begrenzt werden. Die Brandwohnung wurde mehrfach nach eventuellen Personen durchsucht.

Teilen

Tragödie im Fußballstadion

Einsatznummer: 37, Datum: 3. Mai 2014, Zeit: 08:30 Uhr - 14:30 Uhr, Ort: Erdgas Sportpark, Einsatzart: Stadtschutz


e14.05.03.07Bei einem Fußballspiel des 3. Ligisten Hallescher Fußballclub am vergangenen Samstag im Erdgas Sportpark kam es zu einer Massenpanik. Rund 1200 Fußballfans versuchten sich nach einem Zwischenfall und einem massiven Abbrennen von Pyrotechnik in Sicherheit zu bringen und drängelten sich aus den gefüllten Block Nummer 19 ins Freie. Bei den zum Teil tumultartigen Rangeleien wurden mehrere Gäste teils schwer verletzt. Diese Tragödie war natürlich nur Teil einer Einsatzübung. Auch die ca. 1200 Komparsen waren eingeweiht und spielten das geschehen realitätsnah. Die Verletzten sind nicht willkürlich gespielt wurden, sondern bereits im Vorfeld realitätsnah geschminkt. Ein solcher Massenanfall an Verletzten ist eine Herausforderung für die verschiedenen Hilfsorganisationen. Nachdem gegen 10 Uhr die Sirene und eine Aufforderung zum Verlassen des Stadions aus den Lautsprechern hallten, begann die Stressphase für alle Beteiligten.

Teilen

Gasalarm im Weinberg Campus

Einsatznummer: 36, Datum: 28. April 2014, Zeit: 11:38 Uhr - 13:40 Uhr, Ort: Gerätehaus, Einsatzart: Stadtschutz


blaulichtIn einem Gebäude des Weinberg Campus hatte am Montagmittag die automatische Gaswarnmeldeanlage angeschlagen. Mit einem Großaufgebot der Berufsfeuerwehr rückte die Einsatzkräfte zur Einsatzstelle aus. Die entsprechenden Bereiche im Gebäude wurden sofort gesperrt. Die Kollegen beider Berufsfeuerwehrwachen kontrollierten in spezieller Schutzausrüstung  das Gebäude und führen mit verschiedenen Messgeräten mehrere Messungen durch. Aufgrund der langen Einsatzdauer und beider entblößten Berufsfeuerwehrwachen, wurden die Ortsfeuerwehren Ammendorf und Neustadt für zwei Stunden in Bereitschaft versetzt. Der Einsatz im Weinberg Campus konnte ohne Feststellungen abgebrochen und die Anlage an den Betreiber übergeben werden.


Teilen

Rauchentwicklung nach Brand einer Küchenrolle

Einsatznummer: 35, Datum: 27. April 2014, Zeit: 23:48 Uhr - 00:14 Uhr, Ort: Veszpremer Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


Zu einer Rauchentwicklung in einer Wohnung wurden die Feuerwehren Südwache und Ammendorf alarmiert. Die Berufsfeuerwehr kontrollierte die betroffene Wohnung und konnte eine brennende Küchenrolle als Ursache der Rauchentwicklung erkunden. Für uns war keine Einsatztätigkeit von Nöten, so kehrten wir zurück zum Gerätehaus.


Teilen

Feueralarm im Wohnhaus

Einsatznummer: 34, Datum: 26. April 2014, Zeit: 21:50 Uhr - 22:35 Uhr, Ort: Robinienweg, Einsatzart: Brandeinsatz


feuerwehrIn der Nacht zum Sonntag rückten die Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr Südwache und der Freiwilligen Feuerwehr Ammendorf zum einem piependen Rauchmelder in einem Plattenbau im Robinienweg aus. Ein Anwohner hatte auf das akustische Signal in einer benachbarten Wohnung aufmerksam gemacht. Eine äußerliche Kontrolle konnte zunächst keinen Aufschluss über die Ursache der Auslösung bringen. Bei der Kontrolle auf der Rückseite des Hauses, konnte eine angekippte Balkontür als Zugang zur betroffenen Wohnung erkundet werden. Die Kameraden brachten die vierteilige Steckleiter in Stellung und gewährten einem Trupp der Berufsfeuerwehr und einen der Ammendorfer Wehr den Zugang. Beim Betreten der Wohnung konnte ein Brandgeruch und eine leichte Verrauchung festgestellt werden. Eine Person lag regungslos auf dem Bett.

Teilen