Feuer durch Bauarbeiten entzündet

Einsatznummer: 23, Datum: 26. März 2014, Zeit: 18:31 Uhr - 19:08 Uhr, Ort: Buchenweg, Einsatzart: Brandeinsatz


Zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand eilten die Fahrzeuge in den Buchenweg. Vor Ort war bereits der Löschzug der Berufsfeuerwehr und hatte die Lage unter Kontrolle. Bei Arbeiten mit einem Winkelschleifer im Dachgeschoss entzündeten sich die Bodendielen durch den Funkenflug. Der Hauseigentümer versuchte das Feuer im Vorfeld abzulöschen. Dieser musste dem Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vorgestellt werden. Durch die Berufsfeuerwehr wurden kleine Teile des Bodens aufgenommen und abgelöscht. Wir konnten ohne Einsatz abbrechen.


Teilen

Vermisste Person

Einsatznummer: 22, Datum: 23. März 2014, Zeit: 19:20 Uhr - 20:06 Uhr, Ort: Hildesheimer Straße, Einsatzart: Hilfeleistung


Vom vorherigen Einsatz an der Kaufhalle herausgelöst, ging es nun für die Drehleiter in die Hildesheimer Straße zur Unterstützung der Kollegen der Hauptwache. Eine Person wurde seit längerem nicht mehr in ihrer Wohnung erreicht. Unser Trupp kontrollierte die Wohnung vorerst durch ein Fenster. Nach erfolgter Wohnungsöffnung konnte die Person leblos aufgefunden werden. Wir übergaben die Einsatzstelle und konnten zurück fahren.


Teilen

Einbrecher auf Kaufhallendach

Einsatznummer: 21, Datum: 23. März 2014, Zeit: 19:11 Uhr - 19:34 Uhr, Ort: Turiner Eck, Einsatzart: Hilfeleistung


Das war doch mal ein Einsatz. Eine Person steht auf einer Kaufhalle in der Südstadt. Zeugen aus der näheren Umgebung beobachten das Treiben an der Gebäudekante. So wurde von einem Suizidversuch ausgegangen. Schnell den Notruf gewählt und die beiden Löschzüge der Südwache und der aus Ammendorf waren kurzer Hand später am Einsatzort. Nun wurde aus dem Feuerwehreinsatz ein Polizeieinsatz. Die Person versuchte sich nicht das Leben zu nehmen, sondern wollte den Einkaufsmarkt an diesem Sonntag über das Dach betreten. Dumm nur, dass ein Hochhaus direkt neben der Kaufhalle steht und viele sich das Einsatzgeschehen von oben ansehen durften. Ein schöner Sonntag.

Teilen

Ausleuchten eines Tatortes

Einsatznummer: 20, Datum: 16. März 2014, Zeit: 18:28 Uhr - 20:39 Uhr, Ort: Grazer Straße, Einsatzart: Amtshilfe


e14.03.16.20Zu einer Amtshilfe kam es am 16. März. In der Grazer Straße ereignete sich eine Körperverletzung, bei denen eine Person schwer verletzt wurde. Die Kriminalpolizei sperrte den Tatort weiträumig ab und sicherte Spuren. Da sich die Tat zu später Stunde ereignete, war es demensprechen schon dunkel. Um den Tatort weiträumig auszuleuchten, wurde die Drehleiter der Ortswehr Ammendorf alarmiert. Diese konnte die Einsatzstelle von oben ausreichend beleuchten.


Teilen

Dachziegel stürzen auf die Straße

Einsatznummer: 19, Datum: 16. März 2014, Zeit: 16:25 Uhr - 17:22 Uhr, Ort: Große Steinstraße, Einsatzart: Hilfeleistungseinsatz


e14.03.16.10Heruntergefallene Dachziegel sorgten am 16. März für eine Vollsperrung der Großen Steinstraße. Da weitere Dachziegel lose auf dem Dach lagen, musste die Gefahr mittels unserer Drehleiter beseitigt werden. Dass die Drehleiter überhaupt eingesetzt werden konnte, musste im Vorfeld die Oberleitung der Straßenbahn vom Notfallmanager der HAVAG abgeschaltet werden. Die Dachfläche konnte kontrolliert und lose Teile entfernt werden.


Teilen

Lose Blechteile

Einsatznummer: 18, Datum: 16. März 2014, Zeit: 15:56 Uhr - 16:22 Uhr, Ort: Berliner Straße, Einsatzart: Hilfeleistungseinsatz


e14.03.16.01An einem Wohnhaus wurde ein Blech am Dachbereich vom Sturm lockergerissen. Dieses Blech hing flatternd im Wind und drohte auf die Verkehrswege zu stürzen. Wir unterstützten mit unserer Drehleiter die Berufsfeuerwehr. Das Blech wurde entfernt und im Hausflur abgelegt.


Teilen

Bereitschaft im Gerätehaus

Einsatznummer: 17, Datum: 16. März 2014, Zeit: 15:20 Uhr - 15:55 Uhr, Ort: Delitzscher Straße, Einsatzart: Gerätehausbereitschaft


Die andauernden Hilfeleistungseinsätze durch das Sturmtief am 16. März 2014 sorgten für einen hohen Bedarf an Personal und Technik. Da beide Drehleitern der Berufsfeuerwehr im Einsatz waren, musste die Ammendorfer Leiter zum Stadtschutz im Gerätehaus besetzt bleiben. Nach nicht mal einer Stunde mussten die Kameraden zu einem Hilfeleistungseinsatz ausrücken.


Teilen

Sturm beschädigt Baugerüst

Einsatznummer: 16, Datum: 16. März 2014, Zeit: 14:20 Uhr - 15:19 Uhr, Ort: Delitzscher Straße, Einsatzart: Hilfeleistungseinsatz


An einem Gebäude in der Delitzscher Straße, welches sich zu diesem Zeitpunkt in der Bauphase befand, riss der Sturm ein Teil der Einrüstung mit Bowlen und eine Abdeckplane locker. Wir fuhren zur Unterstützung der Feuerwehr Büschdorf und der Berufsfeuerwehr. Über zwei Drehleitern wurde die Gefährdung eingegrenzt. Eine Teilsperrung der Verkehrswege musste dennoch erfolgen.

Teilen

Gartenlaube durch Brand zerstört

Einsatznummer: 15, Datum: 11. März 2014, Zeit: 02:12 Uhr - 03:11 Uhr, Ort: Merseburger Straße / Industrie Straße , Einsatzart: Brandeinsatz


e14.03.11.02e14.03.11.01In der Nacht zum Dienstag mussten mehrere Feuerwehren zu einem Brand in einer Gartenanlage im Halleschen Süden ausrücken. Neben dem Löschzug der Südwache waren auch der Einsatzleitdienst und eine Hilfeleistungslöschfahrzeug der Hauptwache, sowie die Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Ammendorf am Einsatzort. Bei dem Brand handelte es sich um drei beschädigte Gartenlauben, wobei eine vollständig ausgebrannt ist. Aufgrund mangelnder Löschwasserversorgung, fuhren unser Tanklöschfahrzeug mit dem HLF der Hauptwache gemeinsam im Pendelverkehr zu einem naheliegenden Hydranten auf der Merseburger Straße. Die Kräfte des Löschgruppenfahrzeuges und der Drehleiter Ammendorf wurden vor Ort nicht benötigt. Als einziges unterstützte das Tanklöschfahrzeug bis zum Einsatzende. Somit konnten die restlichen Kameraden wieder in ihre Betten zurück.


Teilen

Verbrannte Kabel im Lagerfeuer

Einsatznummer: 14, Datum: 9. März 2014, Zeit: 03:40 Uhr - 04:17 Uhr, Ort: Baumschulenweg, Einsatzart: Brandeinsatz


Um 3:40 Uhr heute früh wurden wir mit dem Löschzug der Südwache zu einer vermutlich brennenden Gartenlaube in der Ortslage Osendorf alarmiert. Bei Ankunft konnte ein niedergebranntes Lagerfeuer als Ursache des Feuerscheins und der Geruchsbelästigung erkundet werden. Bei einer genauen Kontrolle wurden verbrannte Kabelreste in der Glut entdeckt. Da keine weitere Gefahr bestand, konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.


Teilen