Einsätze 2015

Große Ölspur im gesamten Süden der Stadt

Einsatznummer: 151, Datum: 15. Dezember 2015, Zeit: 13:12 Uhr - 15:32 Uhr, Ort: Stadtgebiet Ammendorf, Einsatzart: Hilfeleistung


e15.12.15.01e15.12.15.02Zu einer großen Ölspur wurden Kräfte der Berufsfeuerwehr Haupt- und Südwache, sowie der Freiwilligen Feuerwehren Ammendorf und Kanena diesen Dienstag kurz vor 13 Uhr alarmiert. Über die genaue Fahrtroute des Verursachers und die Beweggründe, manche Straße doppelt zu befahren, lässt sich an dieser Stelle sicherlich nur spekulieren. Es waren im Stadtgebiet die Alfred-Reinhardt Str., die Tiefe Straße, die Eisenbahnstraße, die Camillo Irmscher Straße, die Merseburger Straße zwischen Industriestraße und Abzweig Osendorf und die Regensburger Straße ab Merseburger Straße.

Die beiden zuletzt genannten Straßen sogar beidseitig. Über die Stadtgrenze hinaus ging es noch über Döllnitz bis nach Lochau. Im ganzen dürfte es sich um mindestens 20 Kilometer Handeln. Die alarmierten Kräfte fuhren den Bereitstellungsplatz am Florian Geyer Platz an und wurden dort vom Einsatzleiter eingeteilt. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr kümmerten sich im Abschnitt 1 um die Alfred-Reinhardt -, die Tiefe und die Eisenbahn Straße sowie die Regensburger Straße bis zum Kreuzungsbereich Radeweller Straße. Die Kameraden aus Ammendorf und Kanena übernahmen den Abschnitt 2 Regensburger Straße ab Radeweller Straße bis Ortsausgang Halle. Die Spur Stadtauswärts war am stärksten verschmutzt, somit begann die FF Ammendorf höhe Radeweller Straße und die FF Kanena auf halber Strecke. Als diese Seite geschafft war ging es auf der Gegenspur zurück Richtung Stadteinwärts. Gegen 15 Uhr waren die oben genannten Straßen ab gestreut. Es blieb noch die Merseburger Straße übrig. Der Einsatzleiter entschied die Freiwilligen Feuerwehren aus dem Einsatz auszulösen und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit. Den Rest übernahmen jetzt die Kameraden der Berufsfeuerwehr. Durch die ehrenamtlichen Kameraden wurden ca. 7 Kilometer Strecke (beidseitig) zu Fuß abgelaufen und ca. 20 Säcke Ölbindemittel verbraucht. Ein Dankeschön an die Einsatzkräfte beider Wehren.

  • 20151215_134313
  • 20151215_134319
  • 20151215_135450
  • 20151215_142218
  • 20151215_144332
  • 20151215_144343
  • 20151215_144355
  • 20151215_144908
  • 20151215_145158
Teilen