Feuerwehreinsatz nach Defekt an einer Steckdose

Einsatznummer: 124, Datum: 4. Oktober 2015, Zeit: 14:09 Uhr - 14:33 Uhr, Ort: Friedrich-Hesekiel-Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


e15.10.04.01Zu einem Elektrobrand in einer Wohnung fuhren die Einsatzkräfte der Südwache und der Ammendorfer Wehr am vergangenen Sonntag. Vor Ort führten die Kollegen der Südwache eine Erkundung in der betroffenen Wohnung durch. Lediglich eine Steckdose war in Mittleidenschaft gezogen. Die elektrische Anlage wurde abgestellt. Wir konnten den Einsatzort ohne Handlung wieder verlassen.

Teilen

Gasgeruch im Wohnhaus

Einsatznummer: 123, Datum: 3. Oktober 2015, Zeit: 19:32 Uhr - 20:05 Uhr, Ort: Rockendorfer Weg, Einsatzart: Hilfeleistung


e15.10.03Hausbewohner stellten eine vermutliche Gaskonzentration in ihren Wohnhaus fest und informierten die Feuerwehr über den Notruf 112. Die Berufsfeuerwehr Südwache und die Ortswehr Ammendorf erreichten wenige Minuten später den Einsatzort. Mit Messgeräten wurde der Bereich kontrolliert und vorsorglich alle Personen aus dem Gefahrenbereich evakuiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten einen leichten Geruch von Gas mit der Nase wahrnehmen. Zusammen mit dem vor Ort gekommenen Gasstördienst konnten mit Messgeräten keine Feststellungen machen. Eine Leckasche wurde nicht lokalisiert. Somit wurde der Einsatz ohne Bedenken beendet.

Teilen

Nach Brandgeruch, Wohnung durch Fenster betreten und kontrolliert

Einsatznummer: 122, Datum: 3. Oktober 2015, Zeit: 14:26 Uhr - 15:04 Uhr, Ort: Hochstraße, Einsatzart: Brandeinsatz


blaulichtdlkBrandgeruch im Treppenhaus. Zu diesem Einsatzstichwort eilten die Kameraden zum Gerätehaus, schlüpften schnell in die Einsatzbekleidung und schon ging es zum Ort des Geschehens in die Hochstraße. Am Einsatzort war auch die Berufsfeuerwehr Südwache, welche bereits die Lageerkundung im Objekt vorgenommen hatte. Durch ein Fenster wurde eine Wohnung betreten, aus der offensichtlich der Brandgeruch herrührte. Der Geruch nach angebrannten Essen lag in der Luft. In der Wohnung war niemand anzutreffen, aber ein Topf mit angebrannten Essen konnte abgelöscht und gesichert in der Spüle vorgefunden werden. Es bestand keine weitere Gefahr mehr zu diesem Zeitpunkt. Die Wohnung wurde noch belüftet und an den mittleiweile eingetroffenen Wohnungsinhaber übergeben werden.

Teilen

Person steht auf Fensterbrett

Einsatznummer: 121, Datum: 24. September 2015, Zeit: 19:12 Uhr - 19:32 Uhr, Ort: Mailänder Höhe, Einsatzart: Hilfeleistung


feuerwehrDonnerstagabend mussten die Kollegen und Kameraden der Berufsfeuerwehr Südwache und der Ortswehr Ammendorf einen möglichen Suizidversuch verhindern und wurden zum Einsatzort in die Mailänder Höhe alarmiert. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr wurde die Person bereits von der Polizei in Obhut genommen, sodass die Einsatzkräfte der Feuerwehr nicht mehr tätig werden mussten. Wir konnten den Einsatzort nach kurzer Bereitschaft vor Ort wieder verlassen.

Teilen

Die deutsche Nationalmannschaft der Frauen zu Gast in Halle

Einsatznummer: 120, Datum: 18. September 2015, Zeit: 15:10 Uhr - 18:15 Uhr, Ort: Erdgas Sportpark, Einsatzart: Absicherung


e15.09.18.01e15.09.18.02Zur Absicherung eines Fußballspieles waren die Kameraden am Freitagnachmittag im Erdgas Sportpark anwesend. Im Stadion des Halleschen Fußballclubs spielten aber diesmal die Nationalmannschaften Deutschland gegen Ungarn. Die Damenmannschaften kämpften um die EM-Qualifikation. Ein sehr schönes Spiel durften wird gemeinsam mit den rund 4300 anwesenden Fußballfans erleben. Im Anschluss des Spieles kamen die Kameraden noch mit den Spielerfrauen ins Gespräch und gemeinsame Fotos wurden erstellt. Um den Spielstand nicht ganz außer Acht zu lassen, Deutschland bezwang Ungarn mit 12:0. Ein tolles Spiel.

Teilen

Meldereinlauf im Ausbildungszentrum

Einsatznummer: 119, Datum: 17. September 2015, Zeit: 06:49 Uhr - 07:23 Uhr, Ort: Straße der Bergarbeiter, Einsatzart: Brandeinsatz


blaulichtdlkMeldereinlauf im Ausbildungszentrum in Osendorf am Donnerstagmorgen. So eilten die Einsatzkräfte der Südwache und der Ortswehr Ammendorf zur Einsatzstelle. Vor Ort konnte keine Ursache zur Auslösung der Brandmeldeanlage erkundet werden. Wir konnten den Einsatzort nach kurzer Bereitschaft wieder verlassen.

Teilen

Nach Brand in Schule - Lob für zügige Evakuierung

Einsatznummer: 118, Datum: 16. September 2015, Zeit: 12:37 Uhr - 13:22 Uhr, Ort: Regensburger Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


e15.09.16.01e15.09.16.02Die Kameraden waren gerade an ihren Arbeitsplätzen, als der Alarmmeldeempfänger am Mittwochmittag piepte. Rauch aus dem Keller eines Schulgebäudes, so wurden der Löschzug der Berufsfeuerwehr Südwache und die Ortswehr Ammendorf alarmiert. Zuvor hatten Lehrkräfte und Schüler der Grundschule Radewell den Brandgeruch und eine Rauchentwicklung festgestellt und den Notruf abgesetzt. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr war das Schulgebäude evakuiert und alle Schüler befanden sich im Sammelbereich. Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr bereiteten nach deren Eintreffen die Brandbekämpfung vor und kontrollierten den Kellerbereich. Kameraden der Ammendorfer Wehr kontrollierten das Schulgebäude, ob alle Schüler das Haus verlassen hatten. Es konnte bei den Erkundungen kein Brand festgestellt werden. Als Ursache wurde ein elektrischer Defekt an einer Lampe erkundet. Zur Kontrolle mussten vier Kinder und ein Erwachsener dem Rettungsdienst vorgestellt werden. Dies geschah aber rein vorsorglich. Lobend sein noch zu erwähnen, dass die Evakuierung des Schulgebäudes von Schülern und Lehrer sehr gut funktioniert hat. Allen Schülern ein riesen Lob! Das Schulgebäude wurde mit Messgeräten zum Abschluss des Einsatzes noch auf Gefährdungen kontrolliert. Auch hier konnten keine Feststellungen gemacht werden.

Teilen

Einsatz auf der Anfahrt abgebrochen

Einsatznummer: 117, Datum: 15. September 2015, Zeit: 18:44 Uhr - 19:55 Uhr, Ort: Ernst-Eckstein-Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


feuerwehrtlfMit dem Einsatzstichwort „Wohnungsbrand“ eilten die Kameraden zum Gerätehaus. Nach wenigen Minuten rückten die Fahrzeuge zum Einsatzort in der Ernst-Eckstein-Straße aus. Die Berufsfeuerwehr Südwache erreichte zwischenzeitlich den wenigen einhundert Meter entfernte Einsatzort und konnte die Lage nicht bestätigen. Der Wohnungsinhaber hatte versehentlich Essen auf dem Herd anbrennen lassen. So konnten wir auf der Fahrt zum Einsatzort abbrechen und zurück fahren, da Kräfte und Mittel vor Ort ausreichend waren. Die Wohnung wurde noch kontrolliert und belüftet.

Teilen

Straßensperrung nach Gasaustritt

Einsatznummer: 116, Datum: 12. September 2015, Zeit: 19:49 Uhr - 20:35 Uhr, Ort: Theodor-Neubauer-Straße, Einsatzart: Hilfeleistung


e15.08.12Gegen 19:50 Uhr am heutigen Samstag meldete sich ein Anwohner aus der Theodor-Neubauer-Straße im Einsatzleitzentrum der Feuerwehr und meldete einen Gasgeruch in seinem Wohngehaus. Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr und des Gasstördienstes der EVH wurden zum Einsatzort entsandt. Der Straßenverkehr an der Einsatzstelle wurde gesperrt und die Kontrolle mit Gasmessgeräten großflächig eingeleitet. Auch eine angrenzende Baugrube wurde der Kontrolle unterzogen. Im Kellerbereich des Wohnhauses konnte eine geringe Gaskonzentration festgestellt werden. Vermutlich eine kleine Leckage im Erdreich sorgte für diesen Feuerwehreinsatz. Eine akute Gefährdung hat es aufgrund der sehr geringen Konzentration nicht gegeben. Der Gasstördienst hatte die Einsatzstelle übernommen, so dass die Feuerwehrkräfte den Einsatz beenden konnten.

Teilen

Möglicher Suizidversuch

Einsatznummer: 115, Datum: 10. September 2015, Zeit: 19:21 Uhr - 20:01 Uhr, Ort: Joachimstaler Straße, Einsatzart: Hilfeleistung


e15.09.10Zur Abwehr eines möglichen Suizidversuches wurden am Donnerstagabend der Löschzug der Südwache und die Ortswehr Ammendorf alarmiert. Am Einsatzort in der Joachimstaler Straße sollte eine Person im Fenster einer Wohnung im zweiten Obergeschoss stehen. Die Rettungskräfte erreichten den Einsatzort in kürzester Zeit. Die Person hatte sich daraufhin aus dem Fensterbereich entfernt und konnte durch die Feuerwehr und dem Rettungsdienst in Empfang genommen werden. Die alkoholisierte Person wurde dem Rettungsdienst übergeben. Für die Feuerwehr war der Einsatz beendet.

Teilen