Brand von Dixi-Toiletten

Einsatznummer: 114, Datum: 2. September 2015, Zeit: 22:05 Uhr - 22:13 Uhr, Ort: Otto-Bruder-Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


e15.09.02.03In der Otto-Bruder-Straße wurden am vergangenen Mittwoch zwei Dixi-Toiletten angezündet. Die Leitstelle alarmiert nach dem Bekanntwerden des Brandes ein Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr Südwache. Mehrere Anrufer meldeten sich über Notruf und informierten über den Brand. Ein Bürger eilte zu unserem Gerätehaus und teilte dessen Beobachtung den vor Ort befindlichen Kameraden mit. Nach Rücksprache mit der Leitstelle sollten wir den nur eine Querstraße entfernten Einsatzort anfahren, um eine genaue Lage festzustellen. Es brannten zwei Dixi-Toiletten im Vollbrand. Da die Toiletten direkt an einer Hauswand eines Wohngebäudes abgestellt waren, griff das Feuer schnell auf die Fassade über. Als wir die Lagemeldung über Funk durchführten, erreichte das Löschfahrzeug der Südwache den Einsatzort. Mit gekonnten Wasserstößen konnten die Flammen rasch niedergeschlagen werden. Das Wohnhaus befand sich zum Zeitpunkt des Brandes in der Sanierung, so dass niemand verletzt wurde.

Teilen

Feuerschein in der Ortslage Beesen

Einsatznummer: 113, Datum: 2. September 2015, Zeit: 21:20 Uhr - 21:45 Uhr, Ort: Franz-Mohr-Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


e15.09.02.02Ein gemeldeter Dachstuhlbrand sorgte am vergangenen Mittwoch für Aufregung in der Ortslage Beesen. Insgesamt zehn Feuerwehrfahrzeuge eilten zum Einsatzort in der Franz-Mohr-Straße. Zeitgleich erreichten wir den Einsatzort mit der Berufsfeuerwehr. So fuhren wir im Konvoi die Straßen ab und suchten Hinweise auf einen Brand. An der gemeldeten Einsatzadresse wurde vorerst nichts zu finden. Nachdem wir die zweite Runde durch die Ortslage Beesen gefahren sind, nahm uns der Anrufer in Empfang. Er berichtete, dass er in einem nahegelegenen Hochhaus wohnt und den Flammenschein gesehen hat. Nach gründlicher Kontrolle konnte ein kleines und ordentlich durchgeführtes Lagerfeuer hinter dem Haus gefunden werden. Es handelte sich um eine falsche Wahrnehmung des Anrufers. Der Einsatz konnte beendet werden.

Teilen

Meldereinlauf nach Störung an elektrischer Anlage

Einsatznummer: 112, Datum: 2. September 2015, Zeit: 17:24 Uhr - 18:07 Uhr, Ort: Turmstraße, Einsatzart: Brandeinsatz


e15.09.02.01Eine erneute Auslösung einer Brandmeldeanlage führt uns wieder einmal zu KSB in der Turmstraße. Der Löschzug der Berufsfeuerwehr Südwache, der nur wenige hundert Meter von der Turmstraße entfernt ist, erreichte den Einsatzort in wenigen Minuten. Durch den Angriffstrupp wurde eine leichte Verrauchung in einem Elektroraum festgestellt. Ein Betriebselektriker wurde angefordert. Vermutlich durch einen Kurzschluss war der Rauch entstanden, der zur Auslösung der Brandmeldeanlage führte. Nach kurzer Zeit in Bereitschaft konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.

Teilen

Betrunkener sorgt für Feuerwehreinsatz

Einsatznummer: 111, Datum: 30. August 2015, Zeit: 03:30 Uhr - 04:29 Uhr, Ort: Äußere Kasslerstraße, Einsatzart: Brandeinsatz


e15.08.30In der Nacht zum Sonntag mussten die Kollegen der Südwache und die Ammendorfer Kameraden zu einem Gartenlaubenbrand in die Kasseler Straße ausrücken. Der Anrufer meldete den Brand über Notruf dem Einsatzleitzentrum. Die Anfahrt war ein bisschen verwirrend. Weder die Kollegen der Südwache noch wir konnten eine Rauchentwicklung oder ein Feuerschein erkennen. Nach nochmaliger Rücksprache mit dem Anrufer präzisierte er die Anfahrt. Dennoch mussten sich die Fahrzeuge aufteilen um den richtigen Anfahrtsweg zu wählen. Da der Anrufer nicht sagen konnte, um welche Gartenanlage es sich handelte, verzögerte sich die Anfahrt geringfügig. Nachdem der Anrufer angetroffen werden konnte, führte er die Kollegen der Südwache zu der brennenden Laube, die er wohl selbst angezündet haben sollte. Letztendlich konnte eine kleine, alte Brandstelle erkundet werden, von der aber keine Gefahr ausging. Der Anrufe war alkoholisiert und wurde der Polizei übergeben. Wir konnten den Einsatz ohne tätig zu werden beenden.

Teilen

Absicherung des Laternenfestes

Einsatznummer: 110, Datum: 29. August 2015, Zeit: 18:00 Uhr - 02:45 Uhr, Ort: Laternenfest, Einsatzart: Absicherung


e15.08.29.02e15.08.29.01Das Laternenfest ist jedes Jahr ein besonderer Höhepunkt den Halle bietet, so auch am Wochenende vom 28. bis 30. August 2015. Traditionell am letzten Augustwochenende feiert die Saalestadt eines der schönsten Volks- und Heimatfeste Mitteldeutschlands. Von der Peißnitz über die Ziegelwiese, Amselgrund und das Riveufer, das Flair aus Licht, Wasser und Landschaft ist einmalig. Live-Musik, Kunst, Mitmach-Aktionen und die "Klassiker" wie Bootskorso, Saaleschwimmen, Höhenfeuerwerk, Entenrennen und Laternenumzug bilden die Säulen des Festes. Zahlreiche Rettungs- und Hilfskräfte der verschiedenen Organisationen waren wieder ehrenamtlich dabei, um für Sicherheit sei es beim Brandschutzes oder von der rettungsdienstlichen Seite zu sorgen. So stellten in diesem Jahr die Ortsfeuerwehren Ammendorf, Büschdorf, Trotha, Dölau und Lettin den Brandschutz sicher. Wir waren an der Abschussstelle auf dem Turbine.

Teilen

Meldereinlauf bei KSB

Einsatznummer: 109, Datum: 21. August 2015, Zeit: 17:34 Uhr - 18:08 Uhr, Ort: Turmstraße, Einsatzart: Brandeinsatz


blaulichtdlkNach Auslösung der Brandmeldeanlage im Betriebsgelände bei KSB wurden die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Südwache und der Ortswehr Ammendorf zum Einsatzort entsandt. Vor Ort führten die Kollegen eine präzise Lageerkundung durch und versuchten die Ursache der Auslösung festzustellen. Es konnte kein Anzeichen auf einen Brand erkundet werden. Der Einsatz wurde somit beendet und wir konnten wieder zurück fahren.

Teilen

Auslösung einer Brandmeldeanlage

Einsatznummer: 108, Datum: 16. August 2015, Zeit: 14:50 Uhr - 15:31 Uhr, Ort: Bugenhagenstraße, Einsatzart: Brandeinsatz


e15.08.16Am Sonntag kam es zur Auslösung einer Brandmeldeanlage im Berufsförderungswerk in der Bugenhagenstraße. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Südwache und der Ortswehr Ammendorf erreichten kurze Zeit später den Einsatzort. Die Kontrolle nach der Ursache der Auslösung ergab jedoch keine Feststellung. Die Anlage wurde zurückgesetzt und an den Betreiber übergeben.

Teilen

Rauch in der Wohnung

Einsatznummer: 107, Datum: 11. August 2015, Zeit: 22:19 Uhr - 22:25 Uhr, Ort: Schmiedstraße, Einsatzart: Brandeinsatz


feuerwehrtlf

Eine falsche Wahrnehmung hatte der Mieter einer Wohnung in der Schmiedstraße am 11. August 2015. Dieser nahm an, dass sich Rauch in seiner Wohnung befand und informierte den Notruf. Nach genauer Betrachtung stellte er fest, dass er sich geirrt hat. Somit wurde der Einsatz für die Feuerwehr wieder beendet. Die Ammendorfer Kameraden waren gerade ausgerückt und konnten gleich wieder zurück fahren.

Teilen

Absicherung eines Fußballspiels

Einsatznummer: 106, Datum: 8. August 2015, Zeit: 13:10 Uhr - 17:45 Uhr, Ort: Erdgas Sportpark, Einsatzart: Absicherung


feuerwehrAm vergangenen Samstag war es mal wieder soweit. Der Hallesche FC kämpfte auf dem heimischen Rasen um den Sieg und die Kameraden der Ammendorfer Wehr sicherten das Spiel ab. Zu Gast war bei diesem Pokalspiel Eintracht Braunschweig. Da sich unser Löschgruppenfahrzeug zu diesem Zeitpunkt in der Werkstatt befand, waren die Kameraden aus Passendorf so freundlich uns ein Reservefahrzeug zu stellen. So freuten wir uns außerdem, dass ein paar Kameraden der Passendorfer Wehr uns mit einem zweiten Fahrzeug unterstützten. Das Fußballspiel war eines der friedlichsten Spiele in der letzten Zeit. Die Feuerwehr musste nicht ein Mal tätig werden. Danke dafür.

Teilen

Waldbrand in der Dölauer Heide

Einsatznummer: 105, Datum: 4. August 2015, Zeit: 03:13 Uhr - 05:17 Uhr, Ort: Dölauer Heide, Einsatzart: Brandeinsatz


e15.08.04.01e15.08.04.02Gegen 3 Uhr bemerkte ein Anwohner aus Nietleben einen Feuerschein in der Dölauer Heide im Bereich des Schultze-Gallera-Weges und informierte den Notruf der Feuerwehr. Der Löschzug der Berufsfeuerwehr Hauptwache traf kurze Zeit später am Einsatzort ein und wurde vom Anrufer in Empfang genommen. Der Einsatzleiter führte in dem unwegsamen Waldstück eine Lageerkundung durch und entdeckte drei Brandstellen abseits der Wege in unmittelbarer Nähe zum Heidesee. Unverzüglich wurden die vor Ort befindlichen Kräfte zur Brandbekämpfung eingesetzt. Die Ortswehren Ammendorf, Nietleben und Dölau wurden ebenfalls zur Einsatzstelle alarmiert, um so auch die benötigte Löschwasserversorgung sicherzustellen und bei der Brandbekämpfung zu unterstützen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache der drei Brandstellen von jeweils 30 x 50 Metern aufgenommen. Die Löscharbeiten dauerten bis in den frühen Morgen.

Teilen