Erneut Feueralarm im Pflegeheim

Einsatznummer: 87, Datum: 11. Juli 2016, Zeit: 07:49 Uhr - 08:28 Uhr, Ort: Kantstraße, Einsatzart: Brandeinsatz


blaulicht adfBereits in der vergangenen Woche wurden wir zu einem Feueralarm in einem Pflegeheim in der Kantstraße alarmiert. Genau wie der Feueralarm am heutigen Tag, konnte keine Feststellung durch die vorgehenden Trupps gemacht werden. Eine Störung der Brandmeldeanlage war wahrscheinlich der Auslöser des Einsatzes.

Teilen

Wohnung nach Rauchmelderauslösung kontrolliert

Einsatznummer: 86, Datum: 8. Juli 2016, Zeit: 19:47 Uhr - 20:15 Uhr, Ort: Hildesheimer Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


e16.07.08.01Letzten Freitag wurde erneut ein piepender Rauchmelder in einer Wohnung gemeldet. Der Einsatzort in der Hildesheimer Straße konnte durch die Berufsfeuerwehr und die Ortswehr Ammendorf rasch erreicht werden. Bei der Kontrolle der Wohnung wurde jedoch nur ein defekter Rauchmelder festgestellt. Die Einsatzkräfte konnten den Einsatz somit beenden.

Teilen

Supermarkt nach Feueralarm evakuiert

Einsatznummer: 85, Datum: 5. Juli 2016, Zeit: 08:54 Uhr - 09:14 Uhr, Ort: Weißenfelser Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


blaulichtdlkDienstagfrüh eilten die Kameraden erneut vom Arbeitsplatz in Richtung der Feuerwehr, um den Alarmruf der Leitstelle zu folgen. Eine Brandmelderauslösung im E-Center wurde gemeldet. Die Berufsfeuerwehr Südwache erreichte bereits vor uns die Einsatzstelle und hatte schon eine Lageerkundung eingeleitet. Eine Fehlauslösung hatte für diesen Einsatz gesorgt. Einen Grund der Auslösung konnte nicht festgestellt werden.

Teilen

Feueralarm im Pflegeheim

Einsatznummer: 84, Datum: 3. Juli 2016, Zeit: 05:42 Uhr - 06:12 Uhr, Ort: Kantstraße, Einsatzart: Brandeinsatz


feuerwehrZu einem Meldereinlauf in einem Pflegeheim in der Kantstraße, wurden am Sonntagmorgen der Löschzug der Berufsfeuerwehr Südwache und die Ortswehr Ammendorf alarmiert. Vor Ort konnte trotz gründlicher Kontrolle keine Auslöseursache erkannt werden.

Teilen

Stadtschutz im Gerätehaus

Einsatznummer: 83, Datum: 2. Juli 2016, Zeit: 21:50 Uhr - 22:10 Uhr, Ort: Gerätehaus, Einsatzart: Bereitschaft


feuerwehrtlfAufgrund eines gemeldeten Kellerbrandes in Trotha und eines Laubenbrandes in Lettin, waren die Wachen der Berufsfeuerwehr nicht mehr besetzt. Auch mehrere Freiwilligen Ortswehren waren gebunden. Zur Sicherung des Stadtschutzes wurden die Kameraden der Ortswehr Ammendorf in Bereitschaft versetzt. Nach knapp 30 Minuten konnte die Bereitschaft aufgehoben werden, da Kräfte der Berufsfeuerwehr Hauptwache wieder einsatzbereit wurden.

Teilen

Amtshilfe für die Polizei

Einsatznummer: 82, Datum: 2. Juli 2016, Zeit: 12:24 Uhr - 12:57 Uhr, Ort: Am Rosengarten, Einsatzart: Hilfeleistung


polizei2Amtshilfe für die Polizei. Am Samstag ereignete sich ein Einsatz, der wohl nicht so alltäglich ist. Bei einem Routineeinsatz der Feuerwehr und der Polizei am heutigen Mittag in einem Wohnblock Am Rosengarten, ist in dem dortigen Haus eine größere Anzahl von Kinderwagen aufgefunden worden. Da der Verdacht naheliegend war, dass es sich hierbei um Diebesgut handeln könnte, wurden die Kinderwagen zur Ermittlung sichergestellt. Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Ammendorf wurden im Rahmen der Amtshilfe zur Unterstützung angefordert. Ein Teil der Kinderwagen wurden zur Unterbringen in einer Polizeidienststelle eingelagert. Die Ermittlungen dauern an.

Teilen

Katze vom Baum gerettet

Einsatznummer: 81, Datum: 1. Juli 2016, Zeit: 19:21 Uhr - 19:57 Uhr, Ort: Ouluer Straße, Einsatzart: Hilfeleistung


e16.07.01Am gestrigen Freitag wurde unsere Drehleiter zu einer Tierrettung in die Ouluer Straße alarmiert. Auf einer vor dem Wohnhaus befindlichen Tanne, sollte sich eine Katze verirrt haben, die wohl ganz laut mauzte. Laut Aussage des besorgten Besitzers, war die Katze wohl nicht in der Lage den Baum allein zu verlassen. Die Kameraden rückten an und holten das Kätzchen über die Drehleiter vorsichtig vom Baum. Die Besitzer der Katze nahmen das Tier freudestrahlend in Empfang. Für uns war der Einsatz abgeschlossen. Wieder eine gute Tat. ;-)

Teilen

Eine Person nach angebrannten Essen dem Rettungsdiesnt vorgestellt

Einsatznummer: 80, Datum: 28. Juni 2016, Zeit: 10:06 Uhr - 10:19 Uhr, Ort: Albert-Ebert-Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


feuerwehrErneut angebranntes Essen. Wieder ging es für die Ammendorfer Kameraden von den Arbeitsplätzen, über das Gerätehaus direkt zum Einsatzort. Durch die Kollegen der Berufsfeuerwehr wurde die Wohnungstür geöffnet. Eine Person wurde aus der verrauchten Wohnung evakuiert und dem Rettungsdienst vorgestellt. Das verbrannte Essen wurde vom Herd genommen und die Wohnung belüftet. Wir konnten den Einsatz abbrechen und zurück zum Gerätehaus fahren.

Teilen

Gemeldeter Dachstuhlbrand im Igelweg

Einsatznummer: 79, Datum: 27. Juni 2016, Zeit: 09:36 Uhr - 10:05 Uhr, Ort: Igelweg, Einsatzart: Brandeinsatz


e16.06.27.01Die Kameraden der Ortswehr Ammendorf waren zum Zeitpunkt der Alarmierung an Ihnen Arbeitsplätzen, als der Funkmeldeempfänger durch die Leitstelle Halle ausgelöst wurde. Ein möglicher Dachstuhlbrand im Igelweg wurde zuvor gemeldet. Die Berufsfeuerwehr Südwache erreichte vor uns den Einsatzort und konnte eine Rauchentwicklung am dortigen Wohnhaus festgestellt. Die Brandbekämpfung und eine weiträumige Kontrolle der Umgebung wurden durchgeführt. Eine an der Hauswand stehende Mülltonne brannte lichterloh. Die Flammen griffen bereits auf die Hausfassade über. Mit einem C-Rohr wurden die Flammen niedergeschlagen. Ein Teil der Fassade musste bei den Restlöscharbeiten aufgenommen werden. Wir wurden somit am Einsatzort nicht mehr benötigt und konnten die Arbeitsplätze wieder anfahren.

Teilen

Rauchmelder in Wohnung ausgelöst

Einsatznummer: 78, Datum: 26. Juni 2016, Zeit: 17:03 Uhr - 17:29 Uhr, Ort: Röpziger Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


e16.06.26.01Wieder einmal sind die Kameraden zu einem ausgelösten Rauchmelder in einer Wohnung alarmiert wurden. Beim Eintreffen der Feuerwehr am Einsatzort, wurde der Einsatzleiter bereits von den Hausbewohnern in Empfang genommen. Durch einen Schlüssel eines Nachbarn, konnte sich Zutritt zur betroffenen Wohnung verschafft werden. Anwesend war niemand, aber das Essen war dennoch im Topf angebrannt. Die Wohnung wurde belüftet und die Gefahr beseitigt. Alle vier Ammendorfer Fahrzeuge konnten zurück zum Gerätehaus fahren. Allerdings war die Anfahrt zum Einsatzort nicht ohne Probleme abgelaufen. Die engen Straßen, wo beidseitig Autos abgeparkt wurden, sind teilweise so eng, dass die Fahrt zum Einsatzort um Minuten verzögert wurde. Wenn dann noch Fahrzeuge über einen halben Meter vom Bordstein entfernt stehen, ist erst recht kein Durchkommen mehr. So geschehen auf der Anfahrt zu diesem Einsatz. Ein Appell an die Autofahrer, auch Sie könnten mal in Not geraten und schnell Hilfe benötigen. Jede Minute zählt!

Teilen