Für die Nachwelt hinterlassen

kapselDer An-, Um- und Ausbau des historischen Gerätehauses der FF Halle - Ammendorf geht seinem Ende entgegen. Damit wurde endlich ein Wunsch der Ammendorfer Kameraden Realität. Trotz des äußerlich bewahrten historischen Ambientes erhalten sie ein modern umgebautes Gerätehaus. Mit dem Bauabschluss und dem Einzug ins alte neue Domizil bricht noch einmal eine arbeitsreiche Zeit an. Das 1911 erbaute Spritzenhaus war schon immer ein Identifikationspunkt der Ammendorfer Feuerwehrleute. Als eines der ältesten und schönsten Feuerwachgebäude, auch nach der Eingemeindung 1950 zu Halle (Saale), geht von ihm ein Fluidum besonderer Art aus; es ist ein Gebaude mit Charakter (siehe Umschlagabbildung in Heft 3/2003). Inzwischen gibt es eine weitere Besonderheit. Seit kurzem befinden sich in der Kapsel, welche den zierenden Abschluss des Dachgiebels bildet, Zeitdokumente. Wehrleiter Daniel Ecke, Ehrenwehrleiter Herbert Scheideweg und der stellv. Wehrleiter, Thilo Kabon bestückten die Kapsel mit aktuellen Münzen, Festschriften der Wehr und der Ausgabe Nr. 8 unserer Feuerwehrzeitschrift vom Oktober 2010.

Wann sie eines Tages geöffnet wird und wem der Inhalt dann auch immer in dieHände fallen wird: Ich bin sicher, die Schriften werden mit Freude und Interesse gelesen werden, als Zeitdokumente einer vielleicht lange vergangenen Ära.

 

Teilen