Einsatzübung - Verpuffung mit Brandfolge

s19.03.07Am heutigen Abend führten die Kameraden der Ammendorfer Feuerwehr gemeinsam mit den Einsatzkräften des Malteser Hilfsdienstes eine Einsatzübung durch. Auf einem Gelände in der Barbarastraße kann es bei Reinigungsarbeiten zu einer Verpuffung mit Brandfolge. Die Ammendorfer Kameraden führten die Brandbekämpfung durch, retteten zwei Personen aus dem Gebäude und beleuchteten den Einsatzort sowie den Behandlungsplatz. Die Malteser übernahmen die Behandlung aller Verletzen in dem Behandlungszelt ihres GW-SAN. Im Anschluss der Übung konnten beide Organisationen auf gute gezeigte Leistungen der beteiligten Einsatzkräfte zurückblicken.

Teilen

Dreharbeiten für eine Fernsehproduktion

s19.02.10.07In den letzen Tagen wurden im Stadtgebiet Dreharbeiten für eine Fernsehproduktion durchgeführt. Der Pilotfilm zur Sendung wird in ungefähr einem Jahr im Fernsehen ausgestrahlt. Obwohl die Sendung später nicht in Halle spielt, wurden Teile der Dreharbeiten in der Saalestadt durchgeführt. Am gestrigen Abend war die Feuerwehr Halle gefragt. So wurden zum Beispiel das Ausrücken zum Einsatzort und die Alarmfahrt gefilmt. Die Ammendorfer Kameraden wirkten bei den Aufnahmen mit und unterstützten die Dreharbeiten mit ihren Fahrzeugen.

Teilen

Neues Storchennest auf dem Scheunendach

s19.02.11.07Immer wieder eine gute Tat. Am Freitagnachmittag unterstützten die freiwilligen Feuerwehrkameraden der Ortsfeuerwehren Büschdorf und Ammendorf den paritätischen Wohlfahrtsverband (PSW GmbH), Sozialwerk Behindertenhilfe. Das schöne Gelände am Goldberg beherbergt dutzende Haus- und Nutztiere die von Klein und Groß kostenlos besichtigt werden können. Heute wurde mit Hilfe einer Drehleiter ein Nest auf dem Scheunendach als neues Zuhause für Störche errichtet. Hoffentlich zieht bald eine nette Storchenfamilie ein.

Teilen

Knallen mit Köpfchen – Der sichere Umgang mit Böllern und Raketen

s18.12.30Zum Start des Feuerwerkverkaufs muss leider immer wieder vor den Gefahren bei falscher Handhabung gewarnt werden. Hier noch ein paar ernst gemeinte Ratschläge für eine sichere Silvesternacht, damit Ihre Neujahrsfeier nicht im Krankenhaus endet. Böller und Raketen dürfen nur zwischen Silvester um 6:00 Uhr und Neujahr um 22:00 Uhr abgebrannt werden. Das Wichtigste vorweg: Finger weg von Importprodukten und Feuerwerk ohne BAM-Zulassung. Blindgänger nicht noch einmal anzünden, sondern erst mal abwarten und folgend mit Wasser ablöschen. Raketen nur im Freien und niemals aus der Hand zünden, sondern möglichst senkrecht aus einer stabil stehenden Abschussmöglichkeit. Auf die Windrichtung achten! Ähnlich wie am Steuer, bei Alkoholkonsum - Hände weg vom Feuerwerk. Natürlich auch nicht auf Menschen oder Tiere zielen. Kinder niemals unbeaufsichtigt böllern lassen, am besten überhaupt nicht. Fenster und Türen geschlossen halten und alles was brennen könnte vom Balkon entfernen. In der Silvesternacht sind die Ammendorfer Kameraden genau wie zahlreiche Kameraden anderer Ortswehren in Bereitschaft, um für eventuelle Notfälle schnell bereitzustehen. Kommen Sie sicher ins neue Jahr.

Ihre Feuerwehr Ammendorf

Teilen

Alles Gute zum Nachwuchs

s18.09.23Endlich Papa :-). Unser Dominic ist nun endlich stolzer Papa geworden. Die herzlichsten Glückwünsche von den Ammendorfer Kameraden.

Teilen

Generationswechsel

2018.09.15Viele Besucher des diesjährigen Sommerfestes wunderten sich warum 2 Löschfahrzeuge ausgestellt wurden. Seit dem 01. September ist es nun wieder nur eins. Unser altgedientes LF 8/6 auf Iveco wurde bei uns außer Dienst gestellt. Sein Platz nimmt ein 4 Jahre jüngeres Hilfeleistungslöschfahrzeug 20/16 (kurz HLF) ein. Das Fahrzeug wurde uns ab Juni von der Berufsfeuerwehr zur Verfügung gestellt. Bei der BF versah das Fahrzeug 12 Jahre harten Einsatzdienst. Das neue Fahrzeug ist vollgestopft mit Technik. Angefangen mit Geräten zur Technischen Hilfe bis hin zu einer vergrößerten Beladung zur Brandbekämpfung. Aus diesem Grund wurde seit Juni an dem „neuen Fahrzeug“ ausgebildet. Unser altes Löschfahrzeug wird aber nicht außer Dienst gestellt. Es wird die nächsten Jahre für Sicherheit im Norden der Stadt sorgen und wird demnächst bei der Ortsfeuerwehr Lettin in Dienst gestellt.

Teilen

Ausbildung im Brandcontainer

s18.09.12.04Am vergangenen Wochenende wurden fünf Kameraden der Feuerwehr Ammendorf zusammen mit zwei Kameraden der Ortswehr Trotha von zwei Kollegen der Berufsfeuerwehr Hauptwache in der Thematik Brandbekämpfung ausgebildet. Der zweitägige Lehrgang begann am Freitagabend mit der theoretischen Ausbildungseinheit. Hier wurden nicht nur Sicherheitsvorschriften besprochen, auch das taktische Vorgehen im Brandraum und die notwendige Belüftung eines Brandraumes wurden detailliert erläutert. Am Samstag ging es bereits um 6:00 Uhr auf die Hauptwache, um sämtliches Material, wie Atemschutzgeräte, für die praktische Ausbildung einzuladen. Ohne viel Zeit zu verloren zu haben ging es zum Feuerwehrtrainingsplatz auf dem Gelände des Flughafens Leipzig-Halle. Dort angekommen erwartete uns eine Heißausbildung in insgesamt 4 großen Stahlcontainern die mit Festbrennstoff (Holz) befeuert wurden.

Teilen

Wieder einer dieser kräftezehrenden Einsätze für Halles Feuerwehrleute

e18.08.02.08Wieder einer dieser kräftezehrenden Einsätze für Halles Feuerwehrleute. Am Donnerstagmorgen wurde gegen 4:45 Uhr ein Brand auf dem Gelände des ehemaligen Schlachthofs in der Freiimfelder Straße gemeldet.  Das Areal wurde schon in den letzten Jahren von unzähligen Bränden überschattet. Eine dichte Rauchsäule zog in Richtung Süden der Stadt und sorgte bei den Hallensern für einen bedrohlichen Anblick. Der heutige Brand hatte es in sich. Das Feuer hatte sich rasch auf das ca. 30 x 100 Meter große leerstehende Industriegebäude ausgebreitet. Um ein Ausbreiten auf andere Gebäude zu verhindern, mussten mehrere Brandabschnitte gebildet werden. Damit die Einsatztechnik überhaupt zu den Brandstellen gelangen konnte, mussten teilweise Bäume zerlegt und die Wege mit einem Radlader freigeräumt werden. Zwar war das Feuer am Vormittag schon unter Kontrolle, aber die Löscharbeiten dauern immer noch an.

Teilen

Sommerfest im evangelischen Kindergarten St. Georgen

s18.06.16.10s18.06.16.11Am heutigen Nachmittag besuchten die Ammendorfer Kameraden mit dem Tanklöschfahrzeug das Sommerfest im evangelischen Kindergarten St. Georgen. Wir wurden herzlich von den glücklichen Kindern in Empfang genommen und die Ausrüstung wurde sofort auf Herz und Niere unter die Lupe genommen. Danke für die Einladung. Es war schön bei euch.

Teilen

Kinder- und Bürgerfest in der Alfred-Reinhardt-Straße

s18.06.16.01s18.06.16.02Am 16. Juni 2018 wurde ein Kinder- und Bürgerfest in der Alfred-Reinhardt-Straße im Ortsteil Radewell veranstaltet. Neben den Kollegen der Polizei, waren auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ammendorf mit dabei. Für und klein war hier eine Menge geboten.

Teilen

1000 Kinder aus 49 Kindergärten zum 14. Stadtsportfest

s18.06.13.01s18.06.13.02Heute fand das größte Sportfest der Stadt Halle (Saale) im Stadion Halle-Neustadt statt. Im Stadion in der Nietlebener Straße 14 wurde der sportliche Wettbewerb nun bereits zum 14. Mal unter der Organisation vom Universitätssportverein Halle durchgeführt. Es nahmen rund 1000 Kinder aus 49 verschiedenen Kindertagesstätten teil. An mehr als 30 Sport- und Spielstationen konnten die Kinder nicht nur ihre sportliche Leistung zeigen, auch der Spaß kam nicht zu kurz. Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand eröffnete persönlich die Veranstaltung. Zur kleinen Ablenkung zwischendurch waren die Einsatzkräfte der Polizei, des Rettungsdienstes und der Feuerwehr vor Ort. Schon in den Vorjahren engagierten sich die Ammendorfer Kameraden und erfreuten die Kinder mit einem großen Löschfahrzeug. So auch in diesem Jahr war der Andrang wieder riesengroß. Die Schlage an unserem Tanklöschfahrzeug war größer als den Stationen ;-). Es hat wieder viel Spaß gemacht. Es war schön dabei gewesen zu sein.

Teilen

Atemschutznotfalltraining

s18.06.03.03Am vergangenen Dienstabend wurden die Einsatzsatzkräfte von unserem Gruppenführer Christian mit der Thematik Atemschutznotfälle vertraut gemacht. Dieses Thema hatten wir in der Vergangenheit schon in mehreren Ausbildungseinheiten durchgeführt und wurde zu dieser Ausbildung intensiviert. Feuer löschen, Leben retten und Gefahren abwehren, dass ist die tägliche Arbeit eines Feuerwehrmanns. Was aber, wenn ein Feuerwehrmann im Einsatz selbst in Gefahr kommt? Der Atemschutzvorrat ist nicht unendlich. Und deswegen ist ein Einsatz unter Atemschutz nicht von der Hand zu weisen. Die speziell dafür ausgebildete Atemschutzüberwachung muss vor, während und nach dem Einsatz die vorgehenden Trupps beobachten.

Teilen

Närrisches Treiben hat ein Ende

ve18.02.18.12Nun beginnt die Fastenzeit. Auch die Kameraden der Ammendorfer Wehr ließen sich das närrische Treiben nicht entgehen und starteten eine Faschingsfeier, zu der sowohl Kameraden als auch Freunde und enge Familienangehörige geladen waren. Unvergessliche Momente, die wohl ewig in Erinnerung bleiben. Auch wenn der Eine oder Andere sich zum Affen machte, die 50er aufleben ließ oder einfach nur ein lustiges Kostüm, wie Karo-Hemd und 7/8 Hochwasserhosenträgerhose trug oder einen Klassiker ,wie der Hexe oder des Indianers imitierte, war es nach anfänglichen Zögern doch eine gelungene Fete. Das Kostüm war jedem freigestellt. Nach einem traditionellen Spiel zum Süßigkeiten gewinnen, ging es so gleich an die Wahl des bestens Kostüms.

Teilen

Alles Gute zum Geburtstag

s17.05.28Es gibt einen lieben Menschen, der die Feuerwehr Ammendorf und dessen Kameraden seit Jahrzehnten unterstützt und wirklich immer hilfsbereit zur Seite steht. Dieser Mensch ist kein Mitglied der Feuerwehr, sondern ein gern gesehener Nachbar. Diesen besonderen Menschen kann man nicht genug danken. Am 13. Mai 2017 war Dein Ehrentag. Liebe Marianne, zu Deinem 70. Geburtstag wünschen Dir die Ammendorfer Kameraden alles Liebe und Gute. Wir danken dir sehr für Deinen unermüdlichen Fleiß, den Du uns entgegen bringst. Wir hoffen noch viele Jahre gemeinsam mit Dir zu erleben.

Teilen

Wer kommt eigentlich wenn es brennt?

s17.04.26Die Mitglieder einer Freiwilligen Feuerwehr müssen gut ausgebildet sein und über körperliche Fitness verfügen. Eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Brandbekämpfung ist unter anderem der bestandene Abschluss des Lehrgangs Atemschutzgeräteträger. Nur mit den Pressluftflaschen auf dem Rücken, schützen sich die Kameraden vor den giftigen Rauchgasen. Der Umgang mit diesen muss aber auch trainiert werden. Am vergangenen Sonntag konnten gleich vier Kameraden den Abschluss des Lehrgangs bei der Berufsfeuerwehr Halle erfolgreich absolvieren.
Herzlichen Glückwunsch.

Zum Schutz der Hallenser stehen Henriette, Dominik, Christian und Christian bereit.

Teilen

Nachts im Museum

s17.04.11Am 6. Mai 2017 findet wieder die Museumsnacht in Leipzig und Halle statt. Auch in diesem Jahr öffnet unser Feuerwehr-Museum im historischen Spritzenhaus seine Tore. Unter dem diesjährigen Motto „Zeig Dich“, erleben Sie, wie die Brandbekämpfung im Spätmittelalter aussah. Dabei sind originale Feuerlöschgeräte und eine Besonderheit der Stadt Halle zu sehen. Der Kartenvorverkauf hat begonnen. Sie können die Eintrittskarten gern bei uns erwerben. Ein Mal Eintritt zahlen, alle Museen ansehen. Wir hoffen wieder auf viele Besucher. PS: Kids aufgepasst. Es warten tolle Feuerwehrspiele auf Euch. Wir sehen uns.

Teilen

Halles Feuerwehr trauert

s17.03.17.28Wir nehmen Abschied von unserem Ehrenwehrleiter Hauptbrandinspektor i. R. Herbert S c h e i d e w i g. In seinen 75 Lebensjahren war Kamerad Herbert Scheidewig über 60 Jahre Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Halle - Ammendorf und davon 28 Jahre als Wehrleiter. Die halleschen Feuerwehrkameraden werden Herbert Scheidewig immer ein dankbares und ehrendes Andenken bewahren.

Teilen

Ein Abschied mit schwerem Herzen

s17.03.12Unerwartet und für uns alle unfassbar erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser langjähriger und beliebter Ehrenwehrleiter, Kamerad Hauptbrandinspektor i.R. Herbert Scheidewig, für immer von uns gegangen ist. Wir sind zutiefst erschüttert. Zusammen mit den Angehörigen trauern wir um Herbert und sprechen seiner Familie unser tiefstes Beileid aus.

Zur letzten Jahreshauptversammlung am 3. März 2017 wurde Herbert für seine Verdienste während seiner über 60- jährigen ehrenamtlichen Mitarbeit in der Feuerwehr mit der Anstecknadel der Stufe 6 ausgezeichnet. Nach Beendigung der Versammlung verlor Herbert im Gerätehaus das Bewusstsein und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gefahren werden. Leider bekamen wir am 8. März 2017 die Mitteilung, dass Herbert im Krankenhaus verstorben ist.

Mit ihm verlieren wir einen anerkannten und von allen geschätzten Kameraden.

Teilen

Ein Vormittag im Bowlingfieber

s17.03.01Samstag war es wieder so weit. Wie die Zeit doch vergeht. Denn ein Jahr ist wieder vorbei. So trafen sich die Betreuer der Jugend- und Kinderfeuerwehren der Stadt Halle und einige Feuerwehren aus dem Saalekreis zum alljährlichen Bowling. Sportlich und fair wetteiferten die Kameraden um die drei Pokale. Die Konkurrenz hatte ebenso viel Spaß wie wir, war gleichfalls hoch konzentriert und hatte einfach mehr Geschick. Trotz aller Kraft und Optimismus punkten wir einfach zu wenig, um bei der Konkurrenz mitzuhalten. Auch ein kurzes „warm up“ half nicht. Die Ammendorfer reihten sich genügsam auf einen der mittleren Plätze ein. Bei der Bewertung zählte nur die erste Spielrunde.

Teilen

Neue Drehleiter in Dienst gestellt

s17.02.14.18Es ist geschafft. Die Ausbildung der Einsatzkräfte und der Maschinisten ist abgeschlossen. In den letzten Wochen trainierten, übten und probierten die Kameraden den Umgang und die Bedienung des Hubrettungsfahrzeuges. Die Maschinisten absolvierten ebenfalls mehrere Fahrtrainingsstunden, unter anderem bei Schnee und Regen. Seit gut einer Woche steht das für uns neue Fahrzeug nun im Ammendorfer Gerätehaus. Die Drehleiter war zuvor seit 2001 bei der Berufsfeuerwehr Hauptwache im Einsatz und wurde im November 2016 gegen eine neu ersetzt. Die mittlerweile fast 25 Jahre alte Ammendorfer Drehleiter, die wir auch im Jahr 2001 gebraucht von der Hauptwache erhielten, wird nun aus dem Fahrzeugpool der Halleschen Feuerwehr ausgesondert.

Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.