Startseitenartikel

Arbeitstier erstrahlt in neuem Glanz

s12.05.18.03Seit dem Jahr 2003 rückten wir zu über 800 Einsätzen aus. Bei 90 Prozent der Einsätze fuhr unser LF 8/6 als erstes Einsatzfahrzeug raus. Unter diesen Einsätzen waren Großbrände bei Dux, Sero oder auch mehrfach in der alten Malzfabrik am Thüringer Bahnhof, oder die Räumung der Innenstadt nach Bombenfund am St. Elisabeth Krankenhaus und weit entfernte Einsätze, zur Unterstützung der Feuerwehr Jessen beim Hochwasser. Der überwiegende Teil setzt sich aus dem normalen Einsatzgeschehen zusammen, wie Eiszapfen entfernen, Baum auf Straße, Rauchentwicklung, Wasser im Keller und viele andere. Bei dieser hohen Anzahl an Einsätzen hat unser Löschgruppenfahrzeug sehr gelitten. Vor allem an der hochglanzlackierten Mannschaftskabine sah man die Spuren deutlich. Also entschieden sich die beiden Verantwortlichen für das Fahrzeug, Michael Opl und Christian Rademacher, das Fahrzeug aufzupolieren.

Unterstützt wurden sie dabei vom Gerätewart Dirk Apostel. In zehn Stunden aufwendiger Handarbeit polierten sie alle roten Teile wieder auf Hochglanz und waren nach getaner Arbeit sichtlich glücklich über das Erreichte. Alle drei hoffen, dass der Glanz sehr lange anhält, wissen aber auch, dass sich das Rad der Zeit weiter dreht. In fünf Jahren und viele Einsätzen später wird das Fahrzeug vermutlich wieder arg mitgenommen aussehen. Aber auch dann werden die drei wieder zur Stelle sein, um das Fahrzeug zu verjüngen.

s12.05.18.01s12.05.18.02s12.05.18.03s12.05.18.04s12.05.18.05

Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok