Startseitenartikel

Zwei Motorradbrände und eine Panzergranate gesprengt

s12.09.30.01s12.09.30.02Das kann kein Zufall sein. In der Nacht zum Sonntag wurden im Süden der Stadt zwei Motorräder durch einen Brand komplett zerstört. Kurz nach Mitternacht wurde die Feuerwehr zu einem Brand in die Weißenfelser Straße gerufen. Mittels Schnellangriff konnte das Feuer rasch gelöscht werden. Dennoch konnte das Motorrad nicht mehr rechtzeitig abgelöscht werden. Das Feuer zerstörte es bis auf den Rundrahmen. Zu einem weiteren Brand mussten die Kollegen der Südwache gegen drei Uhr in die Jessener Straße ausrücken. Wieder brannte ein Motorrad in voller Ausdehnung. Die Flammen und die starke Hitze hatten bereits auf ein nebenan abgestelltes Fahrzeug übergegriffen und beschädigt. Die Feuerwehr erreichte gerade rechtzeitig den Einsatzort, um den bereits übergegriffenen Brand an dem PKW zu löschen. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Weiterhin musste die Feuerwehr zu mehreren Containerbränden in der Innenstadt und in Heide-Nord ausrücken.

An der Gartenanlage „Am Mühlholz“ dicht an der Elster hat ein Spaziergänger eine Panzergranate gefunden. Alarmierte Kollegen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes stellten fest, dass es sich um eine „scharfe“ Granate handelt. Im Radius von 300 Metern erfolgte Sonntagvormittag eine Absperrung. Personen mussten nicht evakuiert werden, da es sich beim Fundort um kein Wohngebiet handelte. Nachdem kontrolliert wurde, dass sich keine Personen in dem Bereich befanden, wurde die Granate gegen 10.20 Uhr ohne Vorkommnisse gesprengt. (Quelle: Polizei)

Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok