Startseitenartikel

Verdächtige Substanz im Briefumschlag

s12.12.13.1s12.12.13.2Am Donnerstag rückten gegen 10.15 Uhr Spezialkräfte der Feuerwehr zu einem vermutlichen Gefahrguteinsatz in dem Justizgebäude in der Thüringer Straße aus. Beim Bearbeiten von Briefsendungen wurde beim Öffnen eines Briefes ein Päckchen mit verdächtigem weißen Pulver entdeckt. Die Thüringer Straße musste für einige Zeit gesperrt werden. Spezialkräfte der Feuerwehr untersuchten mit Messgeräten die Substanz und kontrollierten den Gefahrenbereich. Der Mitarbeiter, der die Sendung geöffnet hatte, wurde im Einsatzverlauf dem Rettungsdient übergeben. Die Analyse des unbekannten Stoffes konnte mit hoher Wahrscheinlichkeit auf „Koffein“ erkundet werden. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den Absender aufgenommen. Allein von der Feuerwehr waren 22 Einsatzkräfte mit neun Einsatzfahrzeugen vor Ort. Der Einsatz konnte gegen 11.30 Uhr glimpflich beendet werden. Die Gründe der Tat sind noch unklar.

Teilen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.