Startseitenartikel

Zwei Todesopfer bei einem Bootsunfall des THW in Magdeburg

s13.11.24Bei einer routinemäßigen Ausbildung des THW in Magdeburg kenterte gestern Nachmittag ein Boot derselbigen Hilfsorganisation und begrub zwei der Insassen unter sich. Das Boot trieb einige hundert Meter auf der Stromelbe von Höhe Petriförders elbabwärts Richtung des Nordbrückenzuges. Rettungskräften gelang es die zwei 23- und 24-jährigen Kameradinnen aus dem Wasser zu retten. Leider mussten heute früh die Ärzte im Krankenhaus trotz größter Bemühungen den Tod der beiden ehrenamtlichen Helferinnen feststellen. Seit Jahren pflegen wir eine enge Zusammenarbeit mit den Kameradinnen und Kameraden des THW aus Halle. Umso mehr lässt uns dieser Unfall erschüttern. Wir sprechen unser tiefstes Mitgefühl aus und trauern um die Verunglückten.

Teilen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.