Startseitenartikel

Wieder einer dieser kräftezehrenden Einsätze für Halles Feuerwehrleute

e18.08.02.08Wieder einer dieser kräftezehrenden Einsätze für Halles Feuerwehrleute. Am Donnerstagmorgen wurde gegen 4:45 Uhr ein Brand auf dem Gelände des ehemaligen Schlachthofs in der Freiimfelder Straße gemeldet.  Das Areal wurde schon in den letzten Jahren von unzähligen Bränden überschattet. Eine dichte Rauchsäule zog in Richtung Süden der Stadt und sorgte bei den Hallensern für einen bedrohlichen Anblick. Der heutige Brand hatte es in sich. Das Feuer hatte sich rasch auf das ca. 30 x 100 Meter große leerstehende Industriegebäude ausgebreitet. Um ein Ausbreiten auf andere Gebäude zu verhindern, mussten mehrere Brandabschnitte gebildet werden. Damit die Einsatztechnik überhaupt zu den Brandstellen gelangen konnte, mussten teilweise Bäume zerlegt und die Wege mit einem Radlader freigeräumt werden. Zwar war das Feuer am Vormittag schon unter Kontrolle, aber die Löscharbeiten dauern immer noch an.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist nötig gewesen, um diesen Brand zu bewältigen. Die Größe des Gebäudes und die Gebäudesubstanz erschwerten den Einsatzablauf. Des Weiteren waren in dem Gebäude jede Menge brennbare Materialien vorhanden. Die Kollegen der Berufsfeuerwehr und die vielen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren leisteten heute wieder eine Top-Arbeit. Teilweise bis zur Erschöpfung. Die vielen ehrenamtlichen Brandschützer verfügen wie die Berufsfeuerwehr über einen sehr guten Ausbildungsstand und eine hohe Einsatzmotivation. Darauf kann Halle stolz sein. Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Ammendorf waren heute stundenlang im Einsatz und haben mit den unterschiedlichsten Einsatzkräften der Feuerwehren gut zusammengearbeitet. Deswegen wollen wir einfach mal Danke sagen. Auch nicht zu vergessen die Einsatzverpflegung nach der körperlich schweren Arbeit. Lecker Erbsensuppe und eine Auswahl an Getränken standen bereit. So ein Einsatzgeschehen umfasst halt nicht nur das Löschen, auch die komplette Logistik und Verpflegung ringsherum muss geplant werden. Wir hoffen, dass der Brand bald restlos gelöscht ist und alle Einsatzkräfte heil nach Hause kommen.

 

  • e18.08.02.01
  • e18.08.02.02
  • e18.08.02.03
  • e18.08.02.04
  • e18.08.02.05
  • e18.08.02.06
  • e18.08.02.07
  • e18.08.02.08
  • e18.08.02.09
  • e18.08.02.10
  • e18.08.02.11
  • e18.08.02.12
  • e18.08.02.13
  • e18.08.02.14
  • e18.08.02.15
  • e18.08.02.16
  • e18.08.02.17
  • e18.08.02.18
  • e18.08.02.19
  • e18.08.02.20
  • e18.08.02.21
  • e18.08.02.22
  • e18.08.02.23
Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok