Startseitenartikel

Beschwerde über Geräuschkulisse

Liebe Bürger, Nachbarn und Freunde der Feuerwehr,
in diesem Beitrag möchten wir auf eine Beschwerde Stellung nehmen, die im Gästebuch der Ammendorfer Feuerwehr anonym hinterlassen wurde.

Autor:
icke

Text:
Ich find es super das Ihr so einsatzbereit seit aber langsam denke ich darüber nach mich an die oberbürgermeisterin zu wenden weil, es kann nicht sein das Ihr nachts ab einbruch der dunkelheit mit Sirene losfahrt obwohl nachts für jeden das blaulicht ersichtlich ist. Natürlich habt ihr in letzter zeit sehr viele und tolle einsätze gehabt aber ich konnte meine einsatz dank euch nicht mehr leisten und es geht vielen so die von euch immer aus ihrem schlaf gerissen werden. Nur weil ihr freiwillig seit musst ihr nicht jeden beweisen das ihr einen einsatz habt. Ich habe in neustadt neben der Berufsfeuerehr gewohnt und konnt ohne probleme jede Nacht schlafen die hatte die sierenen nicht nötig. Es wäre schön wenn ihr das langsam mal leise angeht, sonst werde ich unterschriften sammeln und mich an die zeitung wenden, es nervt, ihr macht uns anwohner fertig mit eurer sieren und dann fahren auch noch alle los wann sie mal lustig sind, das bedeutet aller 5 min kann ich mir 4 sierenen anhören und meine nacht ist erledigt. bitte ändert das !! Die Ammendorfer


vielen Dank für Ihren freundlichen Gästebucheintrag. Bevor ich Ihnen den Sinn und die Anwendungsmöglichkeit der Sonder- und Wegerechte erläutere, möchte ich Ihnen die Frage stellen, wenn Sie das stört, warum Sie nicht als Anwohner ein persönliches Gespräch mit uns gesucht haben. Alle Nachbarn in unmittelbarer Nähe haben ein sehr gutes Verhältnis zu der Feuerwehr und kommen auch gern mal zu Besuch herüber. Diese Möglichkeit hätte Ihnen auch als Option gestanden. Wenn Sie in die Nähe einer Feuerwehr ziehen, müssen Sie damit rechnen, dass es durch die Ausbildung oder aufkommende Einsätze lauter werden könnte. Selbstverständlich sind wir bemüht den Geräuschpegel so gering wie möglich zu halten.

Das Blaulicht in Verbindung mit dem Sondersignal erlaubt es uns bei angemessener Verkehrslage Sonder- und Wegerechte in Anspruch zu nehmen. Dies dient hauptsächlich dafür, die Fahrt zur Einsatzstelle sicher und zügig durchzuführen. Das Blaulicht allein kann eine Absicherung der Einsatzstelle, wenn das Fahrzeug steht oder beispielsweise eine Kolonnenfahrt bedeuten.  Wenn die Straßen leer sind und weit überschaubar, kann man bei der Einsatzfahrt auf das Martinshorn vorrübergehend verzichten. Die Gründe, warum wir uns auf eine Ausfahrt mit Sondersignal entscheiden, liegen klar auf der Hand. Die Ausfahrt in den öffentlichen Verkehrsraum (Georgi-Dimitroff-Straße) ist leider sehr unübersichtlich und nicht einsehbar. Der angebrachte Verkehrsspiegel ist von der hohen Fahrersitzposition schwer zu erkennen. Selbst bei normaler Nutzung der Kreuzung entstehen hier gefährliche Situationen. Die Auffahrt auf die Merseburger Straße kann aufgrund des hohen Verkehrsflusses nur mit Sonderrechten erfolgen. Das Martinshorn kann nicht erst mitten auf der Kreuzung angeschalten werden. Die Autofahrer müssen unsere Absichten rechtzeitig wahrnehmen und handeln. Weitere Faktoren wären z. B. die Sichtbehinderung bei Starkregen sowie die Personengruppen, die sich am Fahrbahnrand befinden.

Den vier Fahrzeugausfahrten aller 5 Minuten muss ich leider wiedersprechen. In den meisten Fällen fahren die ersten drei Fahrzeuge immer geschlossen los. Einzig das Mannschaftstranstportfahrzeug rückt nach, weil dieses auf die Einsatzkräfte wartet, die von weiter her kommen.

 

Da Sie leider keinen Namen hinterlassen haben können wir uns auch nicht bei Ihnen melden.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und sind auch in Zukunft für die Sicherheit der Bürger zur Stelle.

gez. Daniel Ecke OWL

Autor:
icke

Text:
Hallo Ihr Lieben, Danke das Ihr dazu stellung nehmt.... Wie gesagt ich habe vorher neben der neustädter Feuerwehr gewonnt und es war sehr ruhig nachts: Ihr seit heut ausgerückt, kurz mit sirene, aber ok. Ich habe vernommen das Ihr euch das zu Herzen nehmt aller anderen sind nur mit Blaulich raus.. Danke dafür und ich hoffe es bleibt nachts weiterhin rühig, es wäre schön. Danke für eurer Einsätze und eure liebebvolle fürsorge ! Macht weiter so !! DIE AMMENDORFER

Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok