Einsätze 2011

Schwerer Verkehrsunfall mit fast 30 Verletzten

Einsatznummer: 113, Datum: 24. September 2011, Zeit: 9.45 Uhr - 15.30 Uhr, Ort: Europachaussee, Einsatzart: Ausbildungsübung MANV


e11.09.24.04Am 24.09.2011 führten die Berufsfeuerwehr und 3 Freiwillige Feuerwehren mit Hilfe des Rettungsdienstes eine Großübung durch. Dafür wurde ein Teil der Leipziger Chaussee gesperrt. Bei der Übung handelte es sich um einen sehr real nachgestellten Verkehrsunfall mit mehreren verunfallten Fahrzeugen in einer Brückenunterführung. Freiwillige Helfer standen als Unfallopfer den Übenden zur Seite. Die Kameraden des Rettungsdienstes und der Feuerwehren übten mittels MANV-Container den Katastrophenfall. Bevor es aber richtig los ging, bekamen alle Einsatzkräfte durch den Übungsleiter eine Einweisung in den Ablauf der Übung. Als alle Kräfte ihre Aufgabe hatten, begann der Ernstfall. Die Kameraden der Feuerwehr Ammendorf halfen dabei fleißig und rasch beim Aufbau der medizinischen Versorgungszelte mit. Alle dafür benötigten Geräte entnahmen die Helfer aus dem MANV-Container. Nach dem die Zelte standen, begann nun der Aufbau des Innenlebens der Zelte.

Dazu zählen Heizkörper, Lichter, Arbeitstische, Liegen für e11.09.24.43die Patienten sowie alle für die medizinische Versorgung notwendige Apparaturen. Während ein Teil der Kameraden mit dem Aufbau der Zelte beschäftigt waren, übte ein anderer Teil das Retten von Personen aus den verunfallten Fahrzeugen. Mit Schere-Spreizer schnitten die Kameraden Türen auf oder trennten Dächer vom Untergestell ab. Fensterscheiben entfernte man mit Glassägen und Glaskörner, aber alles noch ohne Verletzte Personen. Die Berufsfeuerwehr unterstütze dabei die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr durch wichtige Hinweise.Nach einer kleinen Mittagspause begann für alle die zweite Phase, in der nicht nur die Feuerwehr, sondern auch der Rettungsdienst in die “heiße“ Phase überging. Nun kamen die für den Unfall gestellten verletzten Personen hinzu, die recht unterschiedliche Verletzungen aufwiesen, die Maske arbeitete hier hervorragend. Helfer und Ärzte vom Rettungsdienst sichteten zunächst die verletzten Personen. Einige mussten beruhigt und schnellstens vom Unfallort entfernt werden, darunter auch ein Helfer vom Rettungsdienst. Dieser war in Aufregung geraten als sie in einem Fahrzeug ihre Freundin entdeckte. Im Eiltempo trugen die Kameraden der Feuerwehr die verletzten Personen mittels Rettungstragen zu den Versorgungszelten. Darunter auch zwei Kinder, die von den Kameraden der Feuerwehr bestens betreut wurden. Gleich am ersten Versorgungzelt empfing sie ein leitender Arzt, der bei der Anmeldung erste Untersuchungen vornahm und die Verletzten nach Schwierigkeitsgrad ihrer Verletzung in Kategorien e11.09.24.82einteilte. Als alle Patienten gerettet und versorgt waren, konnten die Kameraden ein wenig verschnaufen. Am Ende der Übung  wurden alle Geräte und Zelte wieder auf dem MANV-Container verladen. Der Übungsleiter bedankte sich bei allen freiwilligen Helfern für ihre Teilnahme an der Übung und entließ alle in das wohlverdiente Wochenende. Gegen 15:40 Uhr fuhren die Ammendorfer in ihr Gerätehaus und werteten den Verlauf des Tages aus.

{rokbox text=| » Play Video - MANV Übung | title=| MANV Übung |}http://www.youtube.com/watch?v=TgpgAX0q2Ss&autoplay=1&showsearch=0{/rokbox}

  • e11.09.24.01
  • e11.09.24.02
  • e11.09.24.03
  • e11.09.24.04
  • e11.09.24.05
  • e11.09.24.06
  • e11.09.24.07
  • e11.09.24.08
  • e11.09.24.09
  • e11.09.24.10
  • e11.09.24.100
  • e11.09.24.101
  • e11.09.24.102
  • e11.09.24.103
  • e11.09.24.104
  • e11.09.24.105
  • e11.09.24.106
  • e11.09.24.107
  • e11.09.24.108
  • e11.09.24.109
  • e11.09.24.11
  • e11.09.24.110
  • e11.09.24.111
  • e11.09.24.112
  • e11.09.24.12
  • e11.09.24.13
  • e11.09.24.14
  • e11.09.24.15
  • e11.09.24.16
  • e11.09.24.17
  • e11.09.24.18
  • e11.09.24.19
  • e11.09.24.20
  • e11.09.24.21
  • e11.09.24.22
  • e11.09.24.23
  • e11.09.24.24
  • e11.09.24.25
  • e11.09.24.26
  • e11.09.24.27
  • e11.09.24.28
  • e11.09.24.29
  • e11.09.24.30
  • e11.09.24.31
  • e11.09.24.32
  • e11.09.24.33
  • e11.09.24.34
  • e11.09.24.35
  • e11.09.24.36
  • e11.09.24.37
  • e11.09.24.38
  • e11.09.24.39
  • e11.09.24.40
  • e11.09.24.41
  • e11.09.24.42
  • e11.09.24.43
  • e11.09.24.44
  • e11.09.24.45
  • e11.09.24.46
  • e11.09.24.47
  • e11.09.24.48
  • e11.09.24.49
  • e11.09.24.50
  • e11.09.24.51
  • e11.09.24.52
  • e11.09.24.53
  • e11.09.24.54
  • e11.09.24.55
  • e11.09.24.56
  • e11.09.24.57
  • e11.09.24.58
  • e11.09.24.59
  • e11.09.24.60
  • e11.09.24.61
  • e11.09.24.62
  • e11.09.24.63
  • e11.09.24.64
  • e11.09.24.65
  • e11.09.24.66
  • e11.09.24.67
  • e11.09.24.68
  • e11.09.24.69
  • e11.09.24.70
  • e11.09.24.71
  • e11.09.24.72
  • e11.09.24.73
  • e11.09.24.74
  • e11.09.24.75
  • e11.09.24.76
  • e11.09.24.77
  • e11.09.24.78
  • e11.09.24.79
  • e11.09.24.80
  • e11.09.24.81
  • e11.09.24.82
  • e11.09.24.83
  • e11.09.24.84
  • e11.09.24.85
  • e11.09.24.86
  • e11.09.24.87
  • e11.09.24.88
  • e11.09.24.89
  • e11.09.24.90
  • e11.09.24.91
  • e11.09.24.92
  • e11.09.24.93
  • e11.09.24.94
  • e11.09.24.95
  • e11.09.24.96
  • e11.09.24.97
  • e11.09.24.98
  • e11.09.24.99
Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.