{cmp_start idkey=4078[url=https%3A%2F%2Ffeuerwehr-ammendorf.de][title=Eins%C3%A4tze+2012][desc=]}
Teilen
{cmp_end}

Radioaktiver Fund in Ammendorfer Wohnhaus?

Einsatznummer: 75, Datum: 8. September 2012, Zeit: 12.51 Uhr - 13.42 Uhr, Ort: Am Mühlberg, Einsatzart: Hilfeleistung


e12.09.08.14Als heute Mittag die Alarmierung über einen Unfall durch radioaktive Strahlung auf den Funkmeldeempfängern stand und eine Person verletzt sein sollte, stieg die Anspannung in den Kameraden. Die Einsatzkräfte eilten zum Gerätehaus und besetzten die Einsatztechnik. Mit zu diesem Ereignis wurden der Gefahrgutzug der Südwache, die Einsatzleitdienste A und B, ein ABC-Erkundungsfahrzeug, zwei Abrollcontainerfahrzeuge und die Dekontaminations- und ABC-Fahrzeuge der Saalekreisfeuerwehr Teutschental. So wurden insgesamt 14 Einsatzfahrzeuge zum Einsatzort entsandt, um der vermutlich verletzten Person schnelle Hilfe zu leisten. Die Ammendorfer Fahrzeuge waren zuerst am Einsatzort. Die Einsatzstelle wurde in ausreichendem Sicherheitsabstand um den Ereignisort abgesperrt und die Fahrzeuge dementsprechend aufgestellt. Bei der ersten Lageerkundung wurde das Gespräch mit der betroffenen Person gesucht und so eine Übersicht der Lage verschafft. Währenddessen rüsteten sich alle Trupps vollständig aus und sammelten sich im Bereitstellungsraum. Die Person schilderte, dass sie ein Haus gekauft hat und momentan ausbaut. Bei der Entrümpelung alter Hinterlassenschaften hatte diese Kontakt mit einem aluminiumfolienähnlichen Gegenstand. Nach deren Berührung hatte sie verbrennungsartige Schmerzen an der Hand und ließ den Gegenstand sofort fallen. Voller Schrecken informierte der Betroffene den Notruf. In einem Fernsehbericht wurden vormals in Zusammenhang mit radioaktiven Strahlern ähnliche Symptome berichtet.

Teilen

Brand im Hausanschlussraum

Einsatznummer: 74, Datum: 26. August 2012, Zeit: 19.02 Uhr - 19.18 Uhr, Ort: Elsa-Brändström-Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


blaulicht-adfZum dritten Mal an diesem Tag wurden die vier Einsatzfahrzeuge der Ammendorfer Feuerwehr zu einem Einsatz alarmiert. Mit Sondersignal eilten die Rettungskräfte durch den Straßenverkehr in Richtung der Einsatzstelle in der Elsa-Brändström-Straße. In einem dortigen Wohnhaus sollte eine Elektroverteilung im Keller brennen. Die Südwache konnte nach Erreichen der Einsatzstelle eine verschmorte Elektroanlage erkunden. Der Strom wurde abgeschaltet und der Elektriker informiert. Da die Kräfte am Einsatzort ausreichend vertreten waren, konnten wir den Einsatz abbrechen und zurück zum Gerätehaus fahren.

Teilen

Ödlandbrand in der Silberhöhe

Einsatznummer: 73, Datum: 26. August 2012, Zeit: 12.45 Uhr - 13.03 Uhr, Ort: Willi-Bredel-Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


e12.08.26.10e12.08.26.11Die vorherige Einsatzstelle war nur wenige hundert Meter entfernt. Die Rauchwolken zogen durch den Wind ringsum die Wohnblöcke, sodass erst ein Brand hinter einem Wohnhaus vermutet wurde. Die Anwohner, die sich auf den Balkons befanden, wiesen uns den Weg zur Einsatzstelle. Bei Ankunft brannten mehrere Quadratmeter Ödland. Das Tanklöschfahrzeug wurde in Stellung gebracht und die Kameraden löschten die Fläche mittels Schnellangriff ab. Die Polizei hat die Ermittlungen zu beiden Bränden aufgenommen. Alle Einsatzkräfte konnten wieder an ihre Mittagstische.

Teilen

Vermutliche Brandstiftung

Einsatznummer: 72, Datum: 26. August 2012, Zeit: 12.29 Uhr - 12.44 Uhr, Ort: Hermann-Heidel-Straße, Einsatzart: Brandeinsatz


e12.08.26.01e12.08.26.02Wieder einmal rückten die ehrenamtlichen Brandschützer zu einem Einsatz aus. Pünktlich zur Mittagszeit meldeten Bürger eine Rauchentwicklung an einer Kaufhalle in der Hermann-Heidel-Straße. Was genau brannte, konnte der Anrufer nicht mitteilen. Es sollte vermutlich abgestellter Müll im Bereich der Stellflächen für die Einkaufswagen brennen. Das ebenfalls alarmierte Hilfeleistungslöschfahrzeug der Berufsfeuerwehr Südwache erreichte vor uns den Einsatzort. Das Ablöschen des Feuers gestaltete sich ohne Probleme. Schließlich hat gerade einmal Papier auf einer Fläche von einem Viertel Quadratzentimeter gebrannt. Während die vier Ammendorfer Fahrzeuge zum Einsatzort eilten, bemerkte ein Gruppenführer einen weiteren Brand auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Auch die aus anliegenden Balkons blickenden Anwohner deuteten durch Winken in die entgegengesetzte Richtung des gemeldeten Einsatzortes. Da unsere Unterstützung bei dem Brand an der Kaufhalle offensichtlich nicht mehr vonnöten war, steuerten die Fahrzeuge den zweiten Einsatzort an.

Teilen

Elektrobrand beim Abendessen

Einsatznummer: 71, Datum: 25. August 2012, Zeit: 19.03 Uhr - 19.36 Uhr, Ort: Staßfurterstr., Einsatzart: Brandeinsatz


e12.08.25.01e12.08.25.02Den Samstagabend nutzen die meisten Kameraden, um sich von der anstrengenden Arbeitswoche zu erholen. An diesem Wochenende veranstaltet die Stadt Halle ihr traditionelles Laternenfest. Tausende Bürger besuchen jährlich das große Volksfest. Etliche Kameraden waren auch an diesem Abend im Getümmel und verbrachten gemeinsam einen lustigen Abend. Weitere Kameraden hatten sich zu einen gemütlichen Abend in einem griechischen Restaurant verabredet. Die Getränke wurden gerade an den Tisch geliefert, als der Alarmmeldeempfänger schrillte. Da sich der Löschzug der Berufsfeuerwehr momentan in einem anderen Einsatz befand, wurde die Ammendorfer Wehr allein zu einem Brand in einer Elektroanlage im Wohnhaus alarmiert. Die Einsatzkräfte eilten zum Gerätehaus, um die Löschtechnik zu besetzen. Die Kameraden, die sich zum Zeitpunkt der Alarmierung im griechischen Restaurant aufhielten, ließen ihre Frauen zurück und steuerten ebenfalls das Gerätehaus an. Kurze Zeit später erreichten drei Einsatzfahrzeuge die Einsatzstelle, wo der Einsatzleiter bereits vom Mieter der Wohnung in Empfang genommen wurde. Die Lageerkundung ergab einen Schwelbrand in einer Steckdose. Die Wohnung wurde stromlos geschaltet. Weitere Personen, die sich noch in der Wohnung befanden, wurden erst einmal an die frische Luft gebracht, da sich weiterhin Rauchgase in der Wohnung befanden. Ein  mitalarmierter Rettungswagen kümmerte sich um die Personen, konnte jedoch schon im Einsatzverlauf ohne Patienten zurück fahren. Durch die Ammendorfer Wehr wurde der Elektrikernotdienst der Wohnungsgenossenschaft verständigt.

Teilen

Deckeneinsturz im Wohnhaus

Einsatznummer: 70, Datum: 24. August 2012, Zeit: 17.37 Uhr - 18.14 Uhr, Ort: Wolfstraße, Einsatzart: Hilfeleistung


e12.08.24Ein erschreckendes Ende nahm am Freitag die Ausbildung der Jugendfeuerwehr. Wie jeden Freitag versammelten sich die Jugendlichen ab 16.30 Uhr, um ihrem Dienst nachzugehen. Spannendes Thema: Gruppe im Löschangriff. Drei Ausbilder trainierten das taktische Vorgehen und den Aufbau der Wasserversorgung mit den jungen Brandschützern. Die Ausbildung hatte gerade den Ehrgeiz der Jugend gepackt, als die Ammendorfer Feuerwehr zu einem Einsatz gerufen wurde. Das Einsatzstichwort „Im Wohnhaus ist eine Decke eingestürzt und vermutlich Personen verschüttet“. So wurde die Ausbildung sofort abgebrochen und die Jugend ins Gerätehaus gebracht sowie der Dienst frühzeitig beendet. Die Einsatzabteilung eilte in der Zwischenzeit mit den Fahrzeugen zum Einsatzort in die Wolfstraße. Am Einsatzort selber war bereits ein Großaufgebot der Berufsfeuerwehr vor Ort und erkundete die Lage. Eine Kontrolle im Haus war aufgrund der Einsturzgefahr nicht möglich. Es handelte sich um eine leerstehende Immobilie, die eigentlich vor unbefugtem Betreten gesichert war. Es konnte trotzdem nicht hundertprozentig ausgeschlossen werden, ob eine Person verschüttet wurde oder nicht. So wurde die Rettungshundestaffel zum Einsatzort gerufen.

Teilen

Auslösung ohne Ursache

Einsatznummer: 69, Datum: 19. August 2012, Zeit: 17.00 Uhr - 17.35 Uhr, Ort: Joachimstalerstr., Einsatzart: Brandmeldereinlauf


blaulicht-adfDer heutige Sonntag wurde von den Ammendorfer Kameraden genutzt, um sich am See von den heißen Temperaturen abzukühlen. Bei Temperaturen über 30 °C war dies wohl die angenehmste Möglichkeit Entspannung zu suchen. Leider wurden die Einsatzkräfte punkt 17 Uhr zu einem Meldereinlauf in das Alten- und Pflegeheim in der Joachimstalerstraße alarmiert. Der Löschzug Südwache, ein Rettungswagen sowie die Polizei waren ebenfalls auf dem Weg. Nach langer Lageerkundung konnte ein Brandmelder im dritten Obergeschoss ausfindig gemacht werden. Die Auslöseursache ist wahrscheinlich der hohen Temperatur geschuldet. Unverrichteter Dinge konnten alle Einsatzkräfte die Standorte wieder anfahren. Was für ein Sonntag.

Teilen

Kuchen, Kaffee, Wohnungsbrand?

Einsatznummer: 68, Datum: 12. August 2012, Zeit: 15.18 Uhr - 15.30 Uhr, Ort: Roßbachstraße, Einsatzart: Wohnungsbrand


blaulicht-adfEin vermutlicher Wohnungsbrand wurde am Sonntagnachmittag in der Roßbachstraße gemeldet. Die Kameraden waren gerade am Kaffeetisch im Kreise ihrer Familien als der Alarmmeldeempfänger schrillte. Die Lage konnte schnell entspannt werden. Die Anrufer meldeten sich erneut bei der Leitstelle Halle und informierten, dass es sich um angebranntes Essen handelt und keine Wohnung brennt. Der Löschzug der Berufsfeuerwehr Südwache wurde über diese Lage informiert. Der Einsatzleitwagen und ein Löschgruppenfahrzeug fuhren zum Einsatzort durch. Die restlichen Fahrzeuge konnten zurück fahren. Ähnlich ging es den Ammendorfer Kameraden. Diese hatten gerade das Gerätehaus verlassen und rüsteten sich auf der Einsatzfahrt aus, als der Einsatz abgebrochen wurde. Schnell aus der Einsatzbekleidung gehüpft, freuten sich alle wieder nach Hause zu fahren.

Teilen

Baum stürzt auf Werkhalle

Einsatznummer: 67, Datum: 3. August 2012, Zeit: 19.29 Uhr - 21.21 Uhr, Ort: Turmstraße, Einsatzart: Hilfeleistung Unwetter


e12.08.03.08.01Bei KSB in der Turmstraße fiel ein größerer Ast eines Baumes auf eine Lagerhalle. Die Leistelle alarmierte das Löschgruppenfahrzeug zu dem für uns letzten Unwettereinsatz an diesem Abend. Die Lageerkundung machte deutlich, dass nur mit Drehleiter ein Einsatzerfolg ohne weitere Gefahren für die Einsatzkräfte möglich war. Die Leistelle informierte, die nächste freie Drehleiter zu diesem Einsatz zu disponieren. Was für ein Zufall, die nächste freie war unsere. Mit vereinten Kräften wurde die Baumkrone über die Drehleiter geteilt, um die Last auf der Halle zu verringern. Der Ast konnte auf einer Grünfläche abgelegt und zerkleinert werden. Die Einsatzkräfte waren froh das heimische Gerätehaus zu erreichen. Eine Einsatzverpflegung wartete bereits auf die hungrige Meute.

Teilen

Kein Einsatz für die Feuerwehr

Einsatznummer: 66, Datum: 3. August 2012, Zeit: 19.10 Uhr - 19.22 Uhr, Ort: Geiststraße, Einsatzart: Hilfeleistung Unwetter


blaulicht-adfDas befand Löschgruppenfahrzeug auf dem Weg in die Geiststraße. Am Einsatzort waren bereits die Mieter versammelt. Das Wasser, welches sich im Keller befinden sollte, war bereits gesunken. Die Feuerwehr musste nicht tätig werden. Die Einsatzstelle konnte verlassen werden und wir meldeten uns einsatzbereit.

Teilen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.