Einsätze 2013

Planena braucht Strom

Einsatznummer: 65, Datum: 10. Juni 2013, Zeit: 13:12 Uhr - 19:55 Uhr, Ort: Dorfstraße in Planena, Einsatzart: Hochwassereinsatz


e13.06.10Das nasse Element kann hier wohl niemand gebrauchen bzw. mehr sehen. Die fluterprobten Planenaer hatten mit den höchsten Wasserständen seit 1994 zu tun. Trotz des neu und höher gebauten Trafohauses im Ortsteil musste diesmal wegen der extremen Wasserstände der Strom abgeschaltet werden. Quasi der Supergau für die 36 Einwohner. Selbst bei anderen Hochwasserereignissen blieb die Versorgung wegen der besonderen Ausführung (Zuleitung per Freileitung) immer erhalten. Am 10.06.2013 gegen 13:10 Uhr erhielt unser LF 8/6 den Auftrag, die Stadtwerke, Abt. Energieversorgung Halle (EVH) bei der Wiederherstellung der Versorgung zu unterstützen. Somit wurde der Anhänger mit dem Rettungsboot der Südwache (RTB 2) von dort abgeholt und die 9 Einsatzkräfte machten sich auf den Weg. Unsere Einsatzaufgaben waren im Wesentlichen die Erkundung der Lage, der Transport der EVH-Monteure zu den nur mit dem Schlauchboot zu erreichenden Häusern und die Ermittlung und Benachrichtigung der Bewohner. Diese Benachrichtigung war umso wichtiger, da die 4 Monteure Zutritt zu allen Häusern bekommen mussten, um dort vor Zuschaltung der Leitung die Sicherungen des Hausanschlusses zu entfernen. Mittels Boot, Wathosen erkundeten wir den „nassen“ Teil bis zur Schleuse, Wehr und den hinteren Teil der Dorfstraße. Mit unserer Ortskenntnis und der Hilfe der Einwohner (Dank an Ulli A.)

konnte für jedes der Häuser ein Ansprechpartner aufgespürt und vor Ort bestellt werden. Wäre die Information nicht gelungen, hätten Teile des Netzes nicht in Betrieb genommen werden können. Da wie oben erwähnt, das Trafohaus unbeschädigt war, konnten nach Zuschaltung der Mittelspannungsleitung Rattmannsdorf-Planena durch Envia-M, auch die drei Netzleitungen des Ortsteiles Stück für Stück zugeschaltet werden. Eine Belehrung bzw. Hinweise zur weiteren Vorgehensweise erfolgte durch die Mitarbeiter der EVH. Somit war die Einsatzaufgabe für die Feuerwehr erfüllt und wir traten den Heimweg an.


Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok