Jugend aktuell

Zwei Personen in der Elsteraue vermisst

DSC_0411Am Gerätehaus angekommen wurde gemeinsam das Abendbrot vorbereitet. Frische, selbst gemachte Hamburger standen auf dem Speiseplan. Zum Abendessen mit eingeladen waren die Hundeführer von der DLRG Rettungshundestaffel mit ihren Vierbeinern. Nach dem gemeinsamen Essen wurde der Jugendfeuerwehr mit kleinen Vorführungen gezeigt, wie die Rettungshunde verletzte und hilflose Personen aufspüren. Zufällige meldete um kurz vor neun Uhr auch prompt ein Anwohner zwei vermisste Personen, die vom Joggen in der Saale-Elster-Aue nicht zurückgekehrt waren. Die Ammendorfer Kräfte wurden dabei von vier Suchhunden unterstützt. Der Einsatzleiter ließ zwei Suchtrupps zusammen mit der Rettungshundestaffel auf beiden Seiten der Elster die Gegend absuchen. Drei weitere Trupps wurden mit Krankentragen und Verbandmaterial als Rettungstrupps bereitgehalten. Nach 20 Minuten Suchen fanden fast zeitgleich zwei der Hunde im hohen Gras zwei junge Erwachsene mit Sturzverletzungen. Durch die bereitstehenden Rettungstrupps wurde diese unverzüglich gerettet, erstversorgt und an den Rettungsdienst übergeben. Nach der Verabschiedung der DLRG ging es zurück und es hieß Nachtruhe herstellen. Jetzt konnten auch die Betreuer endlich zur Ruhe kommen und etwas abspannen.

  • DSC_0324
  • DSC_0326
  • DSC_0353
  • DSC_0393
  • DSC_0411
  • IMG_2096
  • IMG_2106
  • IMG_2109
Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok