Ausbildung

Viel Wirbel um ein Kätzchen

a12.08.25.10Am vergangenen Samstag stand für die Kameraden eine Ausbildung zur technischen Hilfeleistung auf dem Plan. Auf dem Schrottplatz in Lübbenau rackerten die Feuerwehrleute fleißig, um zwei Fahrzeuge in Cabrios umzugestalten. Doch schon beim Antreten versüßte ein kleines Kätzchen die Ausbildung. Gehorsam standen 15 Kameraden und ein Kätzchen vor dem Ausbildungsleiter, um der Einweisung zu folgen. Mit dem Rettungssatz zerlegten die Kameraden unter Anweisung und Hilfestellung des Ausbilders zunächst ein kleineres Fahrzeug. Besonderes Augenmerk legte man auf die Ausbildung der jungen und noch unerfahrenen Kameraden. Sie lernten den Umgang mit der Hydraulik und die Tücken eines verunfallten PKW kennen und mit ihnen umzugehen. Scheiben wurden mittels Säge aufgetrennt, Türen präzise aufgeschnitten und schließlich das komplette Dach durch genaue Schnitte an den Säulen A, B, C und D abgenommen. Beim zweiten Übungsobjekt mussten die Kameraden zeigen, was sie lernten. In einem Einsatzszenario retteten Sie eine mit ihrem Auto verunglückte Person. Das auf der Seite liegende Fahrzeug sicherten die Kameraden mit Kanthölzern, Schläuchen und Steckleiterteilen, sodass ein Umkippen unmöglich wurde. Schleunigst öffnete der Wassertrupp die Heckklappe, sodass der Angriffstrupp in das Fahrzeug hinein gelangte und die verunfallte Person betreuen konnte.

Die mit einer Decke vor herumfliegenden Glas- und Metallsplittern geschützte Person konnte beruhigt und nach etwaigen Verletzungen abgetastet werden. Erst mehrere schwierige Schnitte an den Türen und der Frontscheibe ermöglichte ein weiteres Vordringen der Einsatzkräfte in das Fahrzeug. Als das Dach schließlich halbseitig geöffnet war, konnte dies heruntergeklappt und die verletzte Person gerettet werden. Nun atmeten alle Kräfte auf. Schnell waren die Anstrengungen vergessen als schnurrend die kleine Mietze um die Beine aller Beteiligten schlich und die Herzen der Kameraden im Sturm eroberte.

  • a12.08.25.01
  • a12.08.25.02
  • a12.08.25.03
  • a12.08.25.04
  • a12.08.25.05
  • a12.08.25.06
  • a12.08.25.07
  • a12.08.25.08
  • a12.08.25.09
  • a12.08.25.10
  • a12.08.25.11
  • a12.08.25.13
  • a12.08.25.14
  • a12.08.25.15
  • a12.08.25.17
  • a12.08.25.18
  • a12.08.25.19
  • a12.08.25.20
  • a12.08.25.21
  • a12.08.25.22
  • a12.08.25.23
  • a12.08.25.24
  • a12.08.25.25
  • a12.08.25.26
  • a12.08.25.27
  • a12.08.25.28
  • a12.08.25.29
  • a12.08.25.30
  • a12.08.25.31
  • a12.08.25.32
  • a12.08.25.33
  • a12.08.25.34
  • a12.08.25.35
  • a12.08.25.36
  • a12.08.25.37
Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok