Sommerfest

Sommerfest 2002

Sommerfest am 14. September 2002

sf1sf3Unser diesjähriges Sommerfest wurde gegen  11Uhr mit einem Ständchen Blasmusik eröffnet. Viele Leute waren gekommen, um sich unsere große Auswahl an Vorführungen anzusehen. Zum Mittag gab es für jeden eine deftige Erbsensuppe aus der Feldküche nach Feuerwehr Rezept.Der Besuch unserer Partnerwehr aus Karlsruhe hat uns sehr gefreut. Als Überraschung und Anerkennung, der Partnerschaft, hatten sie uns einen Kompressor geschenkt, mit dem wir unsere Fahrzeuge einspeisen können. Nach dem Mittagessen wurde das Löschen von Fettbränden vorgeführt. Hier brachten wir Fett in einem Topf zum brennen und demonstrierten, wie schnell ein Wohnungsbrand entstehen kann, wenn man zum Löschen Wasser nimmt. Das Einfachste und Sicherste ist das Abdecken mit einem Deckel oder feuchten Tuch um dem Feuer so den Sauerstoff zu entziehen.


Als die Jugendfeuerwehr anhand eines brennenden Häuschens ihr Können zeigte, fanden sich gegen 14 Uhr viele Zuschauer zusammen um sich die Übung anzusehen. Kurz nachdem Symbolisch der Alarm ausgelöst wurde, hatten die Jugendlichen schon alle Schläuche verlegt. Ein  lautes "Wasser marsch" und schon war das Häuschen gelöscht. An diesem praktischen Beispiel konnte man sehen, wie fleißig die Jugendlichen üben um Brände zu bekämpfen.

sf4sf5sf6

 

sf13

Mit einem großen Dankeschön wurde unser ehemaliger Wehrleiter Herbert Scheidewig nach 27 Dienstjahren als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Ammendorf von dem neuen Wehrleiter Torsten Eifler in aller Öffentlichkeit verabschiedet.

 

Im Anschluss an die Jugendfeuerwehr wurde durch die Aktive Wehr ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person simuliert. Bis die Feuerwehr eintraf, hatte sich das Auto im Motorbereich entzündet und wurde somit als erstes gelöscht. Die Löschbereitschaft blieb, während dieser gesamten Übung bestehen. Ein zweiter Trupp kümmerte sich parallel mit der Sicherung des Pkws gegen unkontrollierte Bewegungen. Ein weiterer Trupp befreite mittels Schere und Spreizer die eingeklemmte Person. Ein weiterer Feuerwehrmann befand sich zum Schutz und zur Sicherung bei der Person im Pkw.

sf8sf9sf10sf11

sf14Am frühen Abend wurde noch eine Modenschau über Feuerwehrkleidung von damals bis heute vorgeführt. Jedes Model kam einzeln, unter Beifall der Zuschauer, auf die Bühne und die Kleidungsstücke wurden erläutert.

 

Ganztägig wurden den Kindern eine Hüpfburg und eine Malstraße geboten.Für Begeisterte fand eine Ausstellung im Traditionskabinett statt. Dort wurden Feuerwehrhelme aus verschiedenen Ländern und Epochen vorgestellt und erklärt. Gegen Abend machten sich unsere kleinen und großen Gäste Knüppelkuchen über dem Lagerfeuer. Wir hoffen das Ihnen dieser Tag gefallen hat und würden uns freuen, wenn  sie uns  beim Nächsten mal wieder besuchen.

sf12sf7sf2

 


Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok