Sommerfest

Sommerfest 2007

sf06Am frühen Morgen des 8. September 2007 trafen sich die Kameraden der Feuerwehr Ammendorf, um die letzten Vorbereitungen für unser Sommerfest zu erledigen. 10.00 Uhr sollte das Fest beginnen und so arbeiteten alle Hand in Hand. Der Wehrleiter persönlich stand den ganzen Tag an den zwei Feldküchen und bereitete die Ammendorfer Erbsensuppe zu. Die Kameraden unterstützten Ihn beim zubereiten vom Fleisch, Speck, Kartoffeln und was sonst noch so drin ist bleibt unser Geheimnis. Währendessen wurden die Sitzgelegenheiten mit Tischen und die Attraktionen aufgebaut. Leider war dieser Tag sehr regnerisch. Das hat man an den Besucherzahlen, im Vergleich zum Vorjahr, deutlich gesehen. Nichts desto trotz ließen wir uns die Stimmung nicht vermiesen.

 

Das Diskoteam "Udo und Leo" überraschte uns und die Besucher den ganzen Tag mit einer riesigen Auswahl an Musik für jeden Geschmack. Die Schausteller "Gärtner" waren mit einem Schießstand und einer Losbude vertreten. Mittag standen die hungrigen Mäuler in zweier Reihen an der Erbsensuppe an. Auch Snacks und Bratwürstchen waren zu haben. Im Laufe des Nachmittages führten wir zwei Einsatzschauvorführungen vor. Einmal war ein Dachstuhlbrand im Gerätehaus ausgebrochen, welcher über die Drehleiter und einen kombinierten Außenangriff erfolgreich besiegt wurde. Zum Zweiten wurde eine Person von einem LKW überrollt und unter dem Rad eingeklemmt. Die abwährenden Kräfte demonstrierten die Einsatzmöglichkeiten der Niederdruckhebekissen. Schnell waren diese unter dem LKW verstaut und aufgeblasen. Die Person konnte nun, unter dem in der Luft hängenden LKW, gerettet werden. Die Polizei war auch wieder dabei und codierte Fahrräder. Die Jugendfeuerwehr unterhielt die kleinen Gaste mit Büchsenschießen. Mit dem Marineverein konnte geangelt und mit Motorbooten gefahren werden. Sehr besucht waren auch die Aussichtsfahrten mit der Drehleiter. Hier konnte man sich Ammendorf aus 30 Metern Höhe ansehen. Für ganz mutige war das Bierkastenstapeln ein Muss. Dieses Jahr war der Rekord bei 22 Kästen. In den Abendstunden kam die Stimmung richtig in Gang. Das schlechte Wetter sollte niemanden stören und wir tanzten im Regen. Wir möchten unseren Besuchern ganz herzlich für ihre stimmungsvolle Anwesenheit danken.

sf01sf03sf04sf05sf07sf08

Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.