Sommerfest

Sommerfest 2008

sf05Am frühen Samstagmorgen trafen sich die Kameraden der Feuerwehr Ammendorf, um für Sie die Restarbeiten für den Tag der offenen Tür 2008 vorzubereiten. Pünktlich um 10.00 Uhr wurde wie jedes Jahr das Fest durch die Wehrleitung eröffnet. Bereits am Vormittag war das Fest von vielen Familien gut besucht. Große Interesse zeigte sich bei unsere Fahrzeugtechnik, die durch Kameraden vorgestellt und erklären wurden. Die Jugendfeuerwehr war mit einem Waffelstand und ein Quiz für Jung und Alt vertreten, sodass auch die ganz kleinen schon am Vormittag ihren Spaß fanden. Auch an der Kübelspritze zum Dosenschießen war reger betrieb, weil viele kleine Besucher einmal mit Wasser rumspritzen durften.

 

Auch anwesend waren die Bastel- und Malstraße, wo die Kinder ihren Künsten freien lauf lassen konnten und ihr Gesichter anmalen lassen, wie sie wollten. Leider war die Feuerwehreisenbahn defekt, die wir uns für den Tag ausgeliehen hatten. So musste diese Attraktion zum Bedauern wegfallen. Nachdem sich alle Besucher mittags mit deftiger Erbsensuppe gestärkt hatten, führte die Jugendfeuerwehr eine Übung durch. Die Simulierte, dass ein Verkehrsunfall zwischen Motorrad und einem PKW geschehen war. Die „verletzen“ Personen wurden behandelt, die Gefahrenstelle abgesichert und eine doppelte Löschbereitschaft aufgestellt. Die Einsatzstelle wurde aufgrund der gedachten Dunkelheit ausgeleuchtet. Nachdem alle Personen gerettet und die ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten gebunden waren, applaudierten die Gäste.

sf01sf03sf08

Bei Kaffee und Kuchen, unterhielt eine junge Tanzgruppe die Besucher. Gleich im Anschluss zeigten die jungen Kampfsportler vom „Sportcenter Budokai“ ihr können. Die Polizei war mit der Fahrradcodierung beschäftigt. Es konnten verschiedene T-Shirt gekauft werden. Hier waren neben mehreren Farben auch zahlreiche Motive zum bedrucken zur Auswahl. Die aktive Wehr demonstrierte, was passiert, wenn man sich bei einem Fettbrand falsch verhält. Einen Fettbrand darf man NIE mit Wasser löschen. Weil das Wasser schlagartig verdampft und das Fett aus dem Topf spritzt. So entsteht eine Stichflamme die Ihre Wohnung in kurzer Zeit entzündet. Natürlich wurde auch die richtige Verhaltensweise demonstriert. Am späten Nachmittag, beeindruckten die „Ammendorfer-Riders“ durch Motorenlärm und einer Rauchwolke von verbranntem Gummi. Diese führten einige ihrer Tricks, die man mit Motorrädern anstellen kann, vor. (Nicht zum Nachahmen geeignet!) Eine tolle Show! Während die Gäste gemütlich ihr Eis schleckten, ging es für einige noch einmal in die Höhe. Beim Bierkastenstapeln konnten die Besucher klettern was die Beine her gaben, Dabei kam es auf Gleichgewichtssinn und Ruhe an, um die Kisten nicht vom kippen zu bewegen. An diesem Samstag wurde der Rekord von einem Ammendorfer Kamerad aufgestellt mit 21 Kästen. Gemütlich endete der Abend mit Getränken und Musik. Den ganzen Tag über stand uns das Discoteam von „Udo und Leo“ zur Seite und spielten Musik für jung und alt. Wir freuen uns, Sie nächstes Jahr wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

sf02sf04sf06sf07sf09sf10

Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok