Allgemeine Veranstaltungen

Sieger der Herzen

va12.09.19.03Am vergangenen Mittwoch standen allerlei Gemüse- und Obstsorten sowie diverse andere Beilagen den Kameraden zur Zubereitung eines schmackhaften 3 – Gänge – Menüs bereit. Bei einem Kochduell kämpften die Ammendorfer um die Meisterschaft gegen ein Team der Deutschen Post. Der erste Platz sollte es schließlich werden. Schnell war klar, dass dies gegen ein Team von drei Frauen, nicht einfach werden würde. Ohne ein vorgegebenes Rezept kreierten die Kameraden ein leckeres Menü, um die Gunst der drei Jurymitglieder zu umwerben. Die vorgegebenen Mittel waren etwas rar und verlangten ein wenig Geschick sowie hervorragende Teamarbeit. So standen sechs Schälchen, ein Topf, eine Pfanne, eine große Schüssel, zwei Bretter, drei Löffel und zwei Messer sowie drei Teller für das Hauptgericht zur Verfügung. Tapfer teilten sich die drei Ammendorfer die Arbeit ein und zauberten eine Vorspeise bestehend aus einem Tomaten-Gurken-Paprika-Salat an Joghurt-Dressing. Die brachte zwar nicht die erhoffte volle Punktezahl, dafür schmeckte sie uns sehr gut. Der feine Essensduft des Hauptgerichtes, lockte die Mitarbeiter des E-Centers, die das Duell ausrichteten, an unseren Ofen. Diese stürzten sich hungrig auf die Reste des Hauptgericht Zucchini-Hähnchen-Pfanne an Kartoffelpüree. Mit einem „hmm lecker“ gaben sie uns die Bestätigung, dass es ihnen schmeckte. Gegen Kartoffelpüree-Medaillons an Hähnchen-Paprika Pfanne hatte es keine so gute Chance, aber brachte uns dafür eine Portion Spaß und förderte die Kameradschaft.

Schließlich ging es neben der Zusammenarbeit auch hauptsächlich um den Spaßfaktor, der natürlich nicht zu kurz kam. Unserer Kreativität ließen wir auch beim Nachtisch freien Lauf, der dank guter Teamarbeit gleichzeitig mit dem Hauptgericht fertig war. Der Fairness halber warteten wir auf unseren Duellpartner, der gerade dabei war der Jury den Hauptgang zu präsentieren. Unser gesunder und bunter Obstsalat entsprach nicht so ganz den Erwartungen der Jury. Mit kleinen Abzügen erreichten wir den zweiten Platz und gewannen an Erfahrung. Dass das Kochen nicht unmittelbar zu unseren größten Stärken gehört, zeigt dieses kleine Duell recht gut, belegt aber auch, dass es sich auf einer Wehr nicht hauptsächlich ums Kochen dreht, sondern um eine tadellose und fehlerfreie Zusammenarbeit bei der Einsatzarbeit beim Retten, Löschen oder Bergen.

  • va12.09.19.01
  • va12.09.19.02
  • va12.09.19.03
  • va12.09.19.04
  • va12.09.19.05
  • va12.09.19.06
  • va12.09.19.07
  • va12.09.19.08
  • va12.09.19.09
  • va12.09.19.10
  • va12.09.19.11
  • va12.09.19.12
  • va12.09.19.13
  • va12.09.19.14
  • va12.09.19.15
  • va12.09.19.16
  • va12.09.19.17
  • va12.09.19.18
  • va12.09.19.19
  • va12.09.19.20
  • va12.09.19.21
  • va12.09.19.22
  • va12.09.19.23
  • va12.09.19.24
  • va12.09.19.25
  • va12.09.19.26
  • va12.09.19.27
  • va12.09.19.28
  • va12.09.19.29
Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok