Eigene Veranstaltungen

MDI-Sportoffizier besucht Weihnachtsfeier

ve13.12.21.48Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Viele Einsätze, Übungen, Ausbildungen und Besuche in Schulen und Kindergärten haben die Frauen und Männer unserer Wehr dieses Jahr wieder gemeistert. Wir sind wirklich stolz darauf, dass die Kameraden so viel Zeit und Engagement in ihr Ehrenamt stecken. Einen Dank auch an die Partner der Kameraden. Jedes Jahr versuchen wir die Weihnachtsfeier mit verschiedenen Höhepunkten zu versehen, um den Abend für die Kameraden so lustig und angenehm wie möglich zu gestalten. So war am vergangenen Samstag, 21. Dezember 2013, ab 16:30 Uhr Einlass in die Hallen der Feuerwehr. Schon am Empfang das erste Hindernis für manche Kameraden. Kein Geschenk mit, nicht ordentlich angezogen und die Zigarette im Mund. Das war ein gefundenes Fressen für Harald Klausing. Der Generalmajor als MDI-Sportoffizier aus dem Dresdner Ministerium verwies schon am Eingang die Kameraden in ihre Schranken. So wurde den Rauchern ein bestimmter Platz zum Stillen ihrer Bedürfnisse bereit gestellt. Kritisch wurde auf die Zeit geachtet.

Nach drei Zügen oder einer Minute musste die Zigarette aus dem Mund entfernt werden. Der Rest der Belegschaft wurde mit dem Megafon im Laufschritt zu ihren Sitzplätzen begleitet. Vom Sportoffizier persönlich wurden Urkunden an die Kameraden verteilt. Zwei Kameraden, die neu angefangen hatten und noch auf die Übergabe der Dienstausweise warteten, mussten natürlich im Vorfeld noch eine Sportprüfung ablegen. Durchgeschwitzt und außer Atem bekamen beide ihre Ausweise. Ein leckeres Buffet vertrieb den Kameraden den Hunger. Jeder konnte so viel essen wie er wollte. Schlachteplatte, Kroketten, Kartoffeln, Reis, Ente, Gulasch, Fleischpfanne, Nudelpfanne, Soßen, Gemüsesuppe und vieles mehr stand für die ehrenamtlichen Brandschützer bereit. Sehr erfreut waren die Kameraden über den Besuch des Oberbürgermeisters Dr. Bernd Wiegand. Auch er dankte den Kameraden und wünschte ruhige und besinnliche Weihnachtsfeiertage. Nach dem Essen klingelten die Glocken. Ho ho ho, der Weihnachtsmann mit seinem dicken Sack stand vor dem Tor. Schnell waren die Geschenke an den Mann oder die Frau gebracht. So zog der Weihnachtsmann weiter. Kurze Pause, dann wurde es magisch. Frank der Zauberer hatte ein tolles Showprogramm vorbereitet. Die Kameraden mussten natürlich mit auf die Bühne und beim Zaubern helfen. Den Rest des Abend versorgte uns die Live-Band duo-impulse mit lautstarken Klängen. Der Abend verging wieder wie im Flug. An dieser Stelle unseren Kameraden nochmals vielen Dank für den Ehrgeiz und die Aktivität in diesem Jahr.   

  • ve13.12.21.01
  • ve13.12.21.02
  • ve13.12.21.03
  • ve13.12.21.04
  • ve13.12.21.05
  • ve13.12.21.06
  • ve13.12.21.07
  • ve13.12.21.08
  • ve13.12.21.09
  • ve13.12.21.10
  • ve13.12.21.11
  • ve13.12.21.12
  • ve13.12.21.13
  • ve13.12.21.14
  • ve13.12.21.15
  • ve13.12.21.16
  • ve13.12.21.17
  • ve13.12.21.18
  • ve13.12.21.19
  • ve13.12.21.20
  • ve13.12.21.21
  • ve13.12.21.22
  • ve13.12.21.23
  • ve13.12.21.24
  • ve13.12.21.25
  • ve13.12.21.26
  • ve13.12.21.27
  • ve13.12.21.28
  • ve13.12.21.29
  • ve13.12.21.30
  • ve13.12.21.31
  • ve13.12.21.32
  • ve13.12.21.33
  • ve13.12.21.34
  • ve13.12.21.35
  • ve13.12.21.36
  • ve13.12.21.37
  • ve13.12.21.38
  • ve13.12.21.39
  • ve13.12.21.40
  • ve13.12.21.41
  • ve13.12.21.42
  • ve13.12.21.43
  • ve13.12.21.44
  • ve13.12.21.45
  • ve13.12.21.46
  • ve13.12.21.47
  • ve13.12.21.48
  • ve13.12.21.49
  • ve13.12.21.50
Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok