Eigene Veranstaltungen

20 Jahre Jugendfeuerwehr Ammendorf

ve13.09.21.28Erinnern Sie sich noch? Im September dieses Jahres feierte unsere Jugendfeuerwehr ihr 20. Bestehen nach der Wendezeit. Dieser Tag war natürlich hauptsächlich von der Jugendfeuerwehr geplant und vorbereitet worden. Ein besonderer Höhepunkt sollte die in stundenlanger Arbeit von den Jugendlichen vorbereitete Feuerwehr-Rallye werden. So hatten sie sich sieben Stationen ausgedacht, an denen es galt, die meisten Punkte zum Beispiel beim Anlegen eines Druckverbandes, der korrekten Ausführung der stabilen Seitenlage und Dosenschießen zu ergattern. An jeder Station musste außerdem eine Frage rund um die Jugendfeuerwehr Ammendorf und ihr Gerätehaus beantwortet werden. Das Zählen aller im Museum ausgestellten Feuerwehrhelme trieb so Manchen Schweißperlen auf die Stirn. Leider hielt sich der Besucherandrang unserer jüngeren Gäste in Grenzen, sodass nur eine überschaubare Zahl an Zweierteams bei der Rallye startete. So hatte dies jedoch auch etwas Gutes für die Teilnehmer: über die ausgelobten Preise für das jeweils beste Team in den beiden Altersklassen durften sich dann stattdessen der erste und der zweite Platz der Altersklasse der Sechs- bis Zwölfjährigen freuen.

Sie erhielten zwei Wertgutscheine in Höhe von je 40 EUR für das Warenhaus SATURN beziehungsweise Gutscheine für Familientage im Spaßbad Maya Mare, die uns freundlicherweise von den Unternehmen zur Verfügung gestellt worden waren. Viel Aufregung brachte auch in diesem Jahr wieder die Prüfung zur Jugendflamme Stufe 1 für ausgewählte Jugendliche unserer Wehr. Diese wird nach neuer Tradition teilweise öffentlich vor allen Besuchern absolviert. Beweisen müssen die Jugendlichen Fingerfertigkeit beim Binden von drei Feuerwehrknoten, wie sie in späteren Einsatzgeschehen unabdingbares Grundwissen darstellen. Weiterhin sind das Absetzen eines Notrufs nach einer vorgegebenen Notfallsituation, das Vorführen feuerwehrtechnischer Fähigkeiten und einer sportlichen Übung Bestandteil der Prüfung. Nur wer alle Teilprüfungen erfolgreich besteht, darf dann mit Stolz die erste Auszeichnung der Jugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt an der Brust tragen. Diesmal gelang es zwei Kameraden der eigenen Aufregung zu trotzen und mit hervorragenden Leistungen unter den Augen aller Gäste den Anforderungen gerecht zu werden. Sie erhielten bei der anschließenden öffentlichen Verleihung aus den Händen der Jugendwarte und dem Wehrleiter die offizielle Urkunde und das Abzeichen der Jugendflamme Stufe 1. Herzlichen Glückwunsch den Jugendfeuerwehrkameraden Niklas Kulka und Leon Seitz! Der Besuch unserer Partnerfeuerwehr Karlsruhe – Hagsfeld erfreute uns sehr. Feuerwehr Kommandant Bruno Fien schenkte unserer Jugendfeuerwehr einen hohen Geldbetrag. Die Kinder und Jugendlichen planen 2014 ein Zeltlager an der Ostsee durchzuführen. Dafür kann das Geld sinnvoll verwendet werden. Die Berufsfeuerwehr Hauptwache trug mit einer Höhenrettungsübung zu diesem gelungenen Fest bei. So seilten sich zwei Kollegen an der Drehleiter hängend in die Tiefe. Auch die Jugendfeuerwehr demonstrierte an zwei Einsatzübungen ihr Können. Bei einem Verkehrsunfall mit einem Fahrradfahrer wurden die lebensrettenden Sofortmaßnahmen erklärt und vorgeführt. Der Brand eines Gartenhäuschens zog viele Festbesucher zum Übungsort. Die Jugend meisterte diesen Brandeinsatz fast wie die Großen. Wir danken allen Gästen und Besuchern für die Glückwünsche und Geschenke. Ihre Jugendfeuerwehr Ammendorf

  • ve13.09.21.01
  • ve13.09.21.02
  • ve13.09.21.03
  • ve13.09.21.04
  • ve13.09.21.05
  • ve13.09.21.06
  • ve13.09.21.07
  • ve13.09.21.08
  • ve13.09.21.09
  • ve13.09.21.10
  • ve13.09.21.100
  • ve13.09.21.101
  • ve13.09.21.102
  • ve13.09.21.103
  • ve13.09.21.104
  • ve13.09.21.105
  • ve13.09.21.106
  • ve13.09.21.107
  • ve13.09.21.108
  • ve13.09.21.109
  • ve13.09.21.11
  • ve13.09.21.110
  • ve13.09.21.111
  • ve13.09.21.12
  • ve13.09.21.13
  • ve13.09.21.14
  • ve13.09.21.15
  • ve13.09.21.16
  • ve13.09.21.17
  • ve13.09.21.18
  • ve13.09.21.19
  • ve13.09.21.20
  • ve13.09.21.21
  • ve13.09.21.22
  • ve13.09.21.23
  • ve13.09.21.24
  • ve13.09.21.25
  • ve13.09.21.26
  • ve13.09.21.27
  • ve13.09.21.28
  • ve13.09.21.29
  • ve13.09.21.30
  • ve13.09.21.31
  • ve13.09.21.32
  • ve13.09.21.33
  • ve13.09.21.34
  • ve13.09.21.35
  • ve13.09.21.36
  • ve13.09.21.37
  • ve13.09.21.38
  • ve13.09.21.39
  • ve13.09.21.40
  • ve13.09.21.41
  • ve13.09.21.42
  • ve13.09.21.43
  • ve13.09.21.44
  • ve13.09.21.45
  • ve13.09.21.46
  • ve13.09.21.47
  • ve13.09.21.48
  • ve13.09.21.49
  • ve13.09.21.50
  • ve13.09.21.51
  • ve13.09.21.52
  • ve13.09.21.53
  • ve13.09.21.54
  • ve13.09.21.55
  • ve13.09.21.56
  • ve13.09.21.57
  • ve13.09.21.58
  • ve13.09.21.59
  • ve13.09.21.60
  • ve13.09.21.61
  • ve13.09.21.62
  • ve13.09.21.63
  • ve13.09.21.64
  • ve13.09.21.65
  • ve13.09.21.66
  • ve13.09.21.67
  • ve13.09.21.68
  • ve13.09.21.69
  • ve13.09.21.70
  • ve13.09.21.71
  • ve13.09.21.72
  • ve13.09.21.73
  • ve13.09.21.74
  • ve13.09.21.75
  • ve13.09.21.76
  • ve13.09.21.77
  • ve13.09.21.78
  • ve13.09.21.79
  • ve13.09.21.80
  • ve13.09.21.81
  • ve13.09.21.82
  • ve13.09.21.83
  • ve13.09.21.84
  • ve13.09.21.85
  • ve13.09.21.86
  • ve13.09.21.87
  • ve13.09.21.88
  • ve13.09.21.89
  • ve13.09.21.90
  • ve13.09.21.91
  • ve13.09.21.92
  • ve13.09.21.93
  • ve13.09.21.94
  • ve13.09.21.95
  • ve13.09.21.96
  • ve13.09.21.97
  • ve13.09.21.98
  • ve13.09.21.99
Teilen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.